Silvester auf Mallorca - beste Partystimmung zum Jahreswechsel

Silvester auf Mallorca – beste Partystimmung zum Jahreswechsel

Gerade zum Jahreswechsel wollen viele Deutsche dem Winter entfliehen – oder sogar “entfliegen” –, wissen aber nicht genau, ob Silvester auf Mallorca empfehlenswert ist. Die Antwort lautet: Ja, ist es!

Die spanische Baleareninsel bietet ihren Besucher in der Nacht vom 31. Dezember auf den 1. Januar ein wahres Feuerwerk aus guter Laune, coolen Events und kulinarischen Genüssen. Mallorca im Winter ist lange nicht so voll wie im Sommer, doch die Lokalszene ist auch zu dieser Zeit im Jahr auf Gäste in Amüsierlaune eingestellt. Besonders in El Arenal und der Platja de Palma kommen alle Gäste auf ihre Kosten, die bis in die frühen Morgenstunden Spaß haben wollen.
Singles sind übrigens überall herzlich willkommen, finden garantiert Anschluss und werden zu Silvester schöne Stunden auf der Mittelmeerinsel verleben.


Silvester auf Mallorca – ein paar Vorteile, Ideen und Fakten vorab

Wenn schon den Jahreswechsel fernab der Heimat feiern, dann aber auch richtig! Wer tatsächlich Silvester auf Mallorca verbringt, sollte sich den Luxus gönnen, davor oder danach ein paar Tage dranzuhängen. Natürlich ist diese Zeit nicht unbedingt für begeisterte Schwimmer oder leidenschaftliche Segler geeignet. Dennoch gibt es auf der Baleareninsel genug Ereignisse, Sehenswürdigkeiten und schöne Fleckchen, die man auch bei kühlem Wetter genießen kann. Ein besonders beeindruckendes Naturschauspiel ist beispielsweise die Mandelblüte, die aufgrund des milden Klimas bereits im Januar beginnt. Die erwachenden Bäume entfalten ihre weißen bis zartrosa Sprösslinge und umhüllen die gesamte Landschaft mit einem lieblichen Duft – ein Fest der Sinne für jeden Betrachter. Ein großer Vorteil des Aufenthalts auf Mallorca zur Zeit des Jahreswechsels ist außerdem, dass man alle Orte ohne Touristentrubel besuchen kann.


Vorschläge für Anlaufpunkte im Zuge der Silvesterreise: die Coves del Drac (Drachenhöhlen bei Porto Cristo), das ehemalige Atelier des Malers Joan Miró (Anwesen in Cala Major), das Santuari de Lluc (Kloster in den Bergen der Serra Tramuntana), La Seu (gotische Kathedrale in der Altstadt von Palma) oder eine Fahrt mit der Schmalspurbahn “Roter Blitz” (von Palma nach Sóller).

Das Wetter zu Silvester auf Mallorca ist nicht mit den klimatischen Verhältnissen in Deutschland zu dieser Jahreszeit vergleichbar. Laue Temperaturen und meist Sonne statt kühle Regentage oder Schneematsch. Doch die milden 15 bis 20 Grad tagsüber kühlen mitunter auf 6 bis 10 Grad nachts ab und es kann auch feucht werden. Daher bei einem Besuch im Winter Regenjacke statt Bademantel, Jeans statt Badehose und Pulli statt Kurzarmshirt einpacken. Und nicht vergessen rote Unterwäsche mit in den Koffer zu legen – diese gilt zu Silvester auf Mallorca als Glücksbringer für ein erfülltes Liebesleben im Folgejahr.


Flüge nach Mallorca und Unterkünfte auf der Insel

Immer mehr Menschen verbringen Silvester auf Mallorca, weshalb man sich rechtzeitig um die Flüge kümmern sollte. Der Flughafen Palma – übrigens der drittgrößte Spaniens – befindet sich im Osten der Insel und ist etwa acht Kilometer von der Hauptstadt entfernt. Mit einem dem Taxi oder Leihwagen benötigt man über die MA-19 etwa 13 Minuten bis nach Palma. Es gilt zu bedenken, dass die öffentlichen Verkehrsmittel in der Stadt am 31.12. üblicherweise geänderte Fahrpläne haben. Und falls man in der Silvesternacht von einer Party mit dem Taxi zurück zur Unterkunft fahren möchte, ist es ratsam, dieses telefonisch vorzubestellen.


Auf der Baleareninsel zu übernachten ist neben der Frage nach den finanziellen Möglichkeiten immer auch eine der persönlichen Vorlieben oder des individuellen Geschmacks. Die einen fühlen sich nur im eleganten Luxusressort wohl, die anderen bevorzugen ein kleines familiär geführtes Hotel oder eine traditionelle rustikale Finca. Während manche das pulsierende Stadtleben um sich herum benötigen, wohnen einige lieber direkt am Strand und lassen sich vom Meeresrauschen in den Schlaf wiegen.
Es gibt ausreichend Wahlmöglichkeiten und freie Plätze für das Abenteuer Silvester auf Mallorca, man muss sich nur inspirieren lassen können und rechtzeitig entscheiden.


Silvester auf Mallorca – die Hotspots

Wo man zu Silvester speist, will gründlich überlegt sein. Und es gilt ebenso: unbedingt rechtzeitig reservieren! Auf der Mittelmeerinsel ist es üblich, einen Tisch nur ein einziges Mal zu vergeben – er bleibt so lange leer, bis die Gäste erscheinen und steht auch vorher niemand anderem zur Verfügung. Wer sein Menü zum Jahreswechsel nicht direkt im Hotel, sondern in einem ganz bestimmten Lokal zu sich nehmen möchte, sollte also rechtzeitig buchen, damit einem die Klassiker der mallorquinischen Küche wie frischer Fisch mit knackigem Gemüse und danach das berühmte Mandelgebäck keinesfalls entgehen. Besonders gefragt sind die Restaurants Adrian Quetglas, CaiCa und La nueva. Rechtzeitig zu reservieren ist auch bei Karten für bestimmte Veranstaltungen anzuraten, falls diese vorab geplant werden und man sich in der Nacht der Nächte nicht einfach von einem Clubbing zur nächsten Party treiben lassen möchte.

  • Diese Lokale sind zu Silvester auf Mallorca heiß begehrt: Tito’s, Level Club, Social Club und die Disco Abraxas.
  • Outdoor findet die meiste Action am Plaza Mayor vor dem Rathaus in Palma statt.


Was passiert um Mitternacht?

Neben dem Brauch, das neue Jahr mit einem Hupkonzert zu begrüßen, existiert auf Mallorca auch das Ritual mit den zwölf Weintrauben. Diese müssen gemäß der Tradition am 31. Dezember ab Mitternacht zum Takt der Glockenschläge verzehrt werden. Wer das schafft, den erwartet ein Jahr des Glücks und Wohlstands. Direkt danach ist das Feuerwerk an der Reihe, allerdings werden privat nur wenige Leuchtraketen in den Himmel geschossen, weshalb Silvester auf Mallorca besonders gut für Familien mit Kindern geeignet ist. Es gibt allerdings am Hafen von Palma ein wunderschönes öffentliches Feuerwerk, das von der Regierung und den Kreuzfahrtschiff-Gesellschaften gesponsert wird. Achtung: In den Supermärkten der Insel gibt es keine Raketen und Böller zu kaufen!

Im Anschluss an das Weintrauben-Ritual kommt es auf Mallorca zu Beginn des neuen Jahres zu einer Explosion kollektiver Fröhlichkeit, da die Inselbewohner zu Silvester in ganz besonderer Feierlaune sind. Die Sektkorken knallen, jeder prostet jedem zu, die Menschen umarmen einander, niemand wird ausgeschlossen. Man hört Lachen, Glückwünsche, Scherze…diesem bunten Treiben kann und vor allem will sich niemand entziehen.

Silvester auf Mallorca ist ein ganz besonderes Ereignis, das vor allem Menschen mit Lust auf Party, Frohsinn und angenehme Temperaturen zum Jahreswechsel sehr zu empfehlen ist.

Titelbild: Copyright @ Pixabay / Pexels


Mercado Gastronómico San Juan - kulinarischer Geheimtipp auf Mallorca
Ecovinyassa: Natur genießen in einer paradiesischen Orangenplantage bei Sóller