• deutsch

Die schönsten Orte für die Mandelblüte Mallorca

19.02.2018 | Leben auf Mallorca
Blick auf einen Mandelblütenbaum auf Mallorca

Bildschöne Mandelblüte auf Mallorca

Die Baleareninsel steht nicht nur für Sonne und Meer, sondern bietet auch eine beeindruckende Landschaftsvielfalt. Anfang des Jahres steht die Insel ganz im Zeichen der Mandelblüte auf Mallorca.


Die Baleareninsel Mallorca ist überwiegend bekannt für Sonne, Strand und Meer in der Sommerzeit. Doch die landschaftliche Vielfalt und die ganzjährig angenehmen Temperaturen machen einen Besuch der Insel auch in anderen Jahreszeiten reizvoll. Die Serra de Tramuntana eignet sich in den kalten Jahreszeiten für Wanderungen und Freizeit-Touren, Ende des Jahres steht die Weinernte im Fokus. In der Zeit von Ende Januar bis Mitte März blühen auf der Insel die Mandelbäume in voller Pracht. Die Mallorca Mandelblüte ist ein bildschönes Naturereignis, mit der Sie schon einmal im Winter einen kurzen Frühling genießen können. Zudem umfasst die Mandelblüte auf Mallorca eine lange Tradition und ist auch heute noch ein wichtiger Faktor in der Landwirtschaft.

 

Das weiße Blumenmeer der Mandelblüte Mallorca

Die Blütezeit der Mandelbäume beginnt meist mit den ersten Temperaturanstiegen im Frühling, denn der Beginn der Mandelblüte auf Mallorca ist stark von der Temperatur abhängig. In der zweiten Januarhälfte nehmen die sonnigen Tage zu — und die Temperatur steigt auf 15 bis sogar 20 Grad. Ab einer Temperatur von knapp 15 Grad öffnen sich die Knospen und man kann das bezaubernde Naturschauspiel bewundern. Die weißen und zart rosa Blüten überziehen dann die Insel mit ihrem süßlichen Duft. Die Plantagen mit den Bäumen bieten zudem einen spektakulären Anblick und ziehen jedes Jahr nicht nur Touristen, sondern auch Einheimische an. In dieser Jahreszeit ist das vielseitige Landschaftsbild der Insel geprägt von einem weißen Schleier — eine einzigartige und eindrucksvolle Atmosphäre.

 

Von süßen Mandeln bis zu Bittermandeln — auf Mallorca gibt es um die 200 verschiedenen Arten von Mandeln. Doch der Anbau der Mallorca Mandelblüten entwickelt sich rückläufig. Das liegt zum einen daran, dass die Preise zunehmend verfallen und der Anbau daher nicht mehr so lukrativ ist. Zum anderen ist der Baumbestand alt und wurde nicht in großem Umfang neu gepflanzt. Hinzu kommt, dass ein Pilzbefall den Bäumen zunehmend zu schaffen macht. Knapp 7000 Tonnen Mandeln werden jährlich noch auf der Insel produziert und verarbeitet. Dafür sind die Mandelblüten auf Mallorca von bester Qualität und haben eine geschützte Herkunftsbezeichnung.

 

Die Historie der Mallorca Mandelblüte

Die Mandelblüte auf Mallorca hat eine weitreichende Vergangenheit. Etwa im 10. Jahrhundert wurden die Mandelbäume von den Mauren aus dem Orient mitgebracht und auf Mallorca eingeführt. Seitdem nahmen die Mandelbäume einen immer wichtigeren Teil der mallorquinischen Landwirtschaft ein. Ihren Siegeszug erlebte die Mandel auf der Insel aber im 19. Jahrhundert. Bis zu diesem Zeitpunkt wurde auf Mallorca hauptsächlich Wein angebaut. Eine Reblausplage vernichtete dann aber einen großen Teil der Weinreben und so mussten die Bauern sich eine Alternative suchen: Sie setzen vermehrt auf den Anbau von Mandelbäumen auf Mallorca.

 

Die Vielseitigkeit der Mandelblüte auf Mallorca

Geerntet werden die Mandeln im Sommer. Unter den Bäumen werden Netze ausgebreitet — traditionell werden die Mandeln vom Baum mit Stöcken abgeschlagen. Bei größeren Plantagen werden oftmals auch technische Hilfsmittel eingesetzt. Kleine Traktoren mit einer Zange umfassen die Bäume und schütteln diese kräftig durch. Die Früchte landen in den am Boden ausgebreiteten Netzen und können anschließend zur Weiterverarbeitung aufgelesen werden.

 

Aus den Mallorca Mandeln werden zahlreiche unterschiedliche Produkte hergestellt. Beliebt sind vor allem die schmackhaften Süßspeisen mit Mandeln: zu Weihnachten wird gerne der so typische Turrón verzehrt, der ­Mandelkuchen „Gató de Al­men­dra“ ist ganzjährig beliebt. Aber auch der Likör „Flor d’Amen­tel­la“ wird mit dem feinen Mandelaroma versehen — alles Produkte, die auch bei Touristen sehr beliebt sind und zum Teil exportiert werden. Auch bei der Parfumherstellung spielen die Blüten eine große Rolle.

 

Die schönsten Orte für das zauberhafte Mandelblütenmeer

Mandelbäume blühen auf der ganzen Insel, doch wo auf Mallorca ist die Mandelblüte am schönsten? Wer das Blütenmeer erleben will, wird vor allem in Landesinneren fündig. Die Landstraße zwischen Porto Cristo und Porto Colóm im Osten Mallorcas hält eine unvergleichliche Naturgestaltung bereit. Auch die Straße von der Via Cintura Richtung Soller bietet ein wahres Blütenmeer. Die Mandelbäume mit der traumhaften Kulisse des Gebirgszuges bieten ein herrliches Gesamtbild. In Kombination mit unberührten Gärten, urtypischen Mauerwerken und weidenden Schafen bietet die Mandelblüte eine traumhafte Naturgestaltung. Auf der Straße zwischen Andratx und S`Arraco thront eine üppige Blütenpracht, genauso zwischen den nahe des Tramuntanagebirges gelegenen Orten Soller und Valldemossa. Auch rund um die Orte Llucmajor und Santayi finden Sie blühende Mandelblüten vor. Oder machen Sie doch eine Tour durch die Insel und erkunden Sie die unterschiedlichen Ausprägungen des Mallorca Mandelblütenmeeres. Genießen Sie die angenehme Atmosphäre und finden Sie das passende Motiv.

 

Mandelprodukte aus Mallorca

Die Mandelblüte Mallorca ist nicht nur optisch ein Highlight, sondern auch kulinarisch. Aus der Mandel werden jährlich zahlreiche Leckereien hergestellt, die sich sowohl bei Einheimischen als auch bei Touristen größter Beliebtheit erfreuen. Vor allem Süßspeisen werden nach der Ernte gerne produziert. Dazu zählen unter anderem ein weißer Mandelnougat, der bekannte Mandelkuchen Gato de Almendra, und viele Mandeleiskreationen. Wer es gerne herzhafter mag, wird vom mallorquinischen Mandelkäse nicht genug bekommen. Für den gemütlichen Abend mit Freunden kann außerdem ein ausgezeichneter Mandellikör erworben werden.

 

Doch nicht nur für den Gaumen werden Produkte aus mallorquinischen Mandeln gefertigt, sondern auch für den Geruchssinn. Die Herstellung des Mandelparfüms erfordert mehrere Jahre, der Kauf lohnt sich dafür aber umso mehr. Durch den Mandelduft im Flacon kann auch noch zuhause von der Mallorca Mandelblüte geträumt werden!

 

Die besten Routen für die Mandelblüte Mallorca

Mandelbäume findet man auf Mallorca über die ganze Insel verteilt – insgesamt sind es rund 7 Millionen. Die schönsten Wander- und Radrouten für die Mallorca Mandelblüte befinden sich im Südwesten der Insel zwischen Palma und Port d'Andratx am Füße des Tramuntanagebirges. Die dreistündige Wanderung von Alaró zum Castell d'Alaró hält märchenhafte Ausblicke bereit. Auch mit dem Auto kann der einzigartige Anblick in vollen Zügen genossen werden. Eine besonders beliebte Route führt über die Ma-1110 von Palma nach Valdemossa. Fährt man von Llucmajor nach Cala Pi können neben den Mandelblüten auch viele Schafe und schwarze Schweine bewundert werden.

 

Die vielseitige Insel Mallorca mit der Mandelblüte im Frühling

Abhängig ist der genaue Zeitpunkt der Mandelblüte Mallorca von der Härte des vorangegangenen Winters. Erfahrungsgemäß startet das Mallorca Mandelblütenmeer mit den ersten Knospen im Süden und Osten der Insel Ende Januar. Die Blüten um das Tramuntana-Gebirge im Norden der Insel öffnen sich meist erst Ende Februar. Wenn Sie also Mitte Februar die Insel besuchen, kommen Sie auf jeden Fall in Genuss eines zart-weißen Schleiers der Mandelblüten auf Mallorca. Eine Reise nach Mallorca in den Jahreszeiten abseits der warmen Sommermonate ist also nur zu empfehlen. Die Insel ist sehr vielseitig und besonders die Mandelblüte auf Mallorca Anfang des Jahres ist ein besonderes Highlight. Zudem ist die Insel zu dieser Jahreszeit geprägt von einem stillen und individuellen Mallorca, das im Gegensatz zum Sommertrubel steht.

 

Bild oben: ©Shutterstock Inc./ Artesia Wells

Blick auf einen Mandelblütenbaum auf Mallorca

Bildschöne Mandelblüte auf Mallorca

Mr. Lifestyle