Cala Figuera – Fischerdorfromantik in einer der schönsten Buchten Mallorcas

Im Südosten Mallorcas versteckt sich eine kleine bewohnte Bucht, die mit ihrem einzigartigen Charme seit Jahrzehnten als Geheimtipp gilt und an deren Ende ein malerisches Fischerdorf liegt. Cala Figuera zählt heutzutage weniger als 800 Einwohner, weshalb Besucher hier in den Genuss mallorquinischer Idylle – abseits vom Massentourismus – kommen. Perfekt für einen Ausflug in Ihrem Mallorca Urlaub.

Cala Figuera – Fischerdorfromantik in einer der schönsten Buchten Mallorcas
© Pixabay/laura_agnes28

Geschichte der Cala Figuera

Nur wenige Orte auf Mallorca sind von einer solch langen Geschichte geprägt wie Cala Figuera. Die erste Erwähnung dieses zauberhaften Ortes geht bis auf das Jahr 1306 zurück. Erstmals besiedelt wurde die Bucht allerdings erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts. In den folgenden Jahrzehnten hielt der Tourismus Einzug in das kleine Örtchen, bis der Höhepunkt der touristischen Bebauung in den 1980er Jahren erreicht wurde. In den folgenden Jahren nahmen die Zahlen der Gäste jedoch wieder ab, da sich der Tourismus mittlerweile über Mallorca verteilt hatte. Viele der damaligen Hotels wurden abgerissen und durch kleine, sehr charmante Ferienhäuser ersetzt, wodurch die kleine Bucht an der Küste ihr ganz besonderes Antlitz wiedererlangte, das bis heute Bestand hat.

Wo liegt die Cala Figuera?

Sollten Sie Ihren Mallorca Urlaub nutzen wollen, um die romantische Atmosphäre der Cala Figuera entdecken zu wollen, so finden Sie die Bucht knapp 60 Kilometer entfernt von Palma de Mallorca im südöstlichen Teil der Insel.

Cala Figuera – Fischerdorfromantik in einer der schönsten Buchten Mallorcas
© Pixabay/Medienservice

Die Bucht weist eine Y-Form auf, weshalb sich entlang der Küste unterschiedliche Bebauungen und Immobilien Mallorcas befinden.

Linksseitig der Einfahrt zum Hafen stehen in erster Linie kleine Ferienhäuser für die touristische Nutzung.

Dahinter – am linken Seitenarm der y-förmigen Bucht – liegen die traditionellen Fischerhäuser mitsamt den dazugehörigen Wassergaragen für kleine Fischerboote.

Die nächstgrößere Gemeinde ist Santanyí, welche lediglich fünf Kilometer von der Cala Figuera entfernt ist und mit dem Auto innerhalb von zehn Minuten erreicht werden kann. Um die idyllische Bucht erreichen zu können, nutzen Sie die Straße MA-6102, welche das kleine Örtchen an der Küste mit dem Landesinneren verbindet.

In direkter Nähe zur Bucht liegt zudem der Parc natural de Mondragó, ein fast 800 Hektar großes Naturschutzgebiet. Der Parc natural de Mondragó gilt bei vielen Touristen im Mallorca Urlaub als das Wanderparadies schlechthin. Hier sind sowohl seltene Tier- als auch Pflanzenarten beheimatet, die Sie während einer Wanderung entdecken können. Hierzu gehören beispielsweise mehr als 70 Vogelarten sowie Mittelmeerschildkröten, welche sich entlang der Küste pudelwohl fühlen.

Das Highlight wartet am Ende der Bucht

Wie wunderschön die Cala Figuera ist, sieht man häufig erst dann, wenn das Ende der Bucht erreicht ist. Einerseits wird das kleine Fischerdorf von den schroffen Felsklippen verdeckt, andererseits sorgt die üppige Vegetation in Form von Feigenbäumen und Pinien dafür, dass Cala Figuera gut versteckt ist. Recht schnell werden die farblichen Kontraste dieses wundervollen Örtchens deutlich. Während die Häuser ockerfarben oder weiß in der Sonne zu strahlen scheinen, heben sich die auffälligen grünen Tore der Fischerhäuser sowie der Fensterläden deutlich von der Umgebung ab und schaffen somit eine einzigartige Romantik.

Die Architektur entspricht der Bauweise, wie sie auf Mallorca typisch ist. Besonderheiten zeigen sich in den Vorgärten, wo viele Einheimische unterschiedlichste Bäume und Pflanzen hegen und pflegen. Beliebt sind dabei vor allem kleine Palmen, Mandelbäume oder der Hibiskus.

Weshalb Cala Figuera seinen charmanten Ruf hat, wird immer dann deutlich, wenn die Fischer nicht auf dem Meer unterwegs sind, sondern sich die freie Zeit im Hafen vertreiben.

Dann sitzen sie oftmals in kleineren Gruppen zusammen, genießen die mallorquinische Sonne, flicken ihre Netze und scherzen miteinander.

Kaum ein Ort auf Mallorca hat bis heuteseinen ursprünglichen Charme so intensiv behalten können wie Cala Figuera.

Cala Figuera – Fischerdorfromantik in einer der schönsten Buchten Mallorcas
© Pixabay/katrin-glanznig

Der Rückgang des Tourismus gegen Ende der 1980er Jahre hat dazu geführt, dass Cala Figuera insbesondere bei Individualtouristen beliebt ist, die in ihrem Mallorca Urlaub besondere Orte der Insel abseits der großen Tourismus-Hotspots erleben und entdecken wollen.

Leckere mallorquinische Speisen direkt am Hafen genießen

Dass es auf Mallorca eine Vielzahl an kulinarischen Erlebnissen zu entdecken gibt, ist kein Geheimnis. Doch an kaum einem anderen Ort der Insel ist die Qualität der Fische und Meeresfrüchte besser als in Cala Figuera. Entlang der Uferpromenade gibt es einige Restaurants, die Sie mit mallorquinischen Köstlichkeiten verwöhnen. Hierbei sei darauf verwiesen, dass alle Restaurants ihre Waren direkt von den Fischern beziehen, sobald diese am Hafen anlegen. Frischer geht es nicht, weshalb die Qualität der Gerichte durchgehend auf einem hohen Niveau angesiedelt ist. Während Sie Speis und Trank genießen, können Sie die Fischer bei ihrer Arbeit beobachten und die Natur entlang der Klippen bestaunen.

Entspannen im Mallorca Urlaub – kein Problem in der Cala Figuera

Nicht nur die Bucht selbst weiß mit ihrem ganz individuellen Charme zu überzeugen. In unmittelbarer Nähe zur Bucht finden Sie einige der schönsten und ruhigsten Strände der gesamten Insel.

Cala Figuera – Fischerdorfromantik in einer der schönsten Buchten Mallorcas
© Pixabay/franky1st

Der nächstgelegene Strand ist die Cala Santanyi.

Hier treffen Sie auf eine weitere kleine Bucht, deren etwa 70 Meter langer feiner Sandstrand ganz gemächlich in das Meer abflacht und somit zum ausgiebigen Baden einlädt.

Wer möchte, der kann sich vor Ort ein Tretboot leihen und Mallorca vom Meer aus erkunden.

Ein wenig weiter von Cala Figuera entfernt befindet sich die ebenfalls zauberhafte Bucht Cala Llombards, welche insbesondere für ihr kristallklares Wasser bekannt ist. In nördlicher Richtung schließt zudem die Cala Mondrago inklusive des bekannten und gleichnamigen Naturparks an. Direkt hinter den Klippen und Dünen dieser Bucht entdecken Sie eine wundervolle Vegetation, die sich über viele Kilometer erstreckt und sich ideal für Wanderung inmitten der traumhaften Natur eignet.

Cala Figuera kurz und knapp zusammengefasst

Gibt es umliegende Gemeinden?

Sollten Sie Einkaufen oder ein wenig das Nachtleben Mallorcas erleben wollen, so ist Santanyí die nächstgrößere Stadt in der Nähe von Cala Figuera. Die Gemeinde mit etwa 12.000 Einwohner ist das Zentrum der Region und liegt nur knapp fünf Kilometer von Cala Figuera entfernt.

Welche Strände gibt es in der Umgebung der Cala Figuera?

Cala Figuera verfügt zwar über keinen eigenen Strand, doch befinden sich einige der schönsten Strände der Insel in unmittelbarer Nähe. So sind sowohl der Strand von Cala Santanyi als auch der Strand von Cala Llombards sehr beliebt. Hier erwarten Sie weiße Sandstrände, kristallklares Wasser und vor allem viel Ruhe, da beide Strände nur wenigen Touristen bekannt sind. Ideal für Ihren Mallorca Urlaub.

Wo kann ich in Cala Figuera am besten Essen gehen?

Entlang der Bucht finden Sie empfehlenswerte Fischrestaurants. Aufgrund der Nähe zum Meer können Sie jederzeit davon ausgehen, dass Ihnen hier ausschließlich Fische aufgetischt werden, die gerade erst gefangen wurden. Sollten Sie mehr Abwechslung in Ihrem Mallorca Urlaub wünschen, hält Santanyí ebenfalls viele Restaurants bereit, die mit leckeren mallorquinischen Speisen und Getränken auf Sie warten.

Welche Freizeitangebote gibt es rund um Cala Figuera?

Besonders beliebt ist Cala Figuera aufgrund seiner Nähe zum Meer. Daher wundert es nicht, dass die Strände in unmittelbarer Nähe der Bucht das primäre Anlaufziel sind und zum Schwimmen, Tretbootfahren, Schnorcheln sowie zum Entspannen unter der Sonne von Mallorca einladen.


Traumhafter Panorama- und Meerblick über Palma und die Bucht – Immobilie des Monats September 2021