Marcel Remus Neon Night: In dieser Nacht leuchten die Stars in Neonfarben

Luxus-Makler Marcel Remus nimmt bei seiner „Neon Night“ Stars wie Elle Macpherson, Anna Ermakova, Sonya Kraus & Co. mit auf eine Zeitreise in die 80er und 90er-Jahre

Hauptsache bunt und entspannt!

Jedes Mal, wenn Marcel Remus eine Immobilie verkauft, legt er „I’m so excited“ von den „Pointer Sisters“ auf. Dass er diese besonderen Momente mit einem Retro-Song feiert, kommt nicht von ungefähr: Der Luxus-Makler liebt die 80er und 90er-Jahre – Hauptsache bunt, entspannt und voller Lebensfreude.

Mit seiner „Remus Neon Night“ erfüllt er sich nun einen großen Traum: „Ich will für eine Nacht den Vibe dieser Zeit zurückholen. Damals war alles noch viel persönlicher und menschlicher. Heute ist – auch durch Social Media – vieles so oberflächlich, jeder ist ständig im Stress und hängt am Telefon…“

Neon Night: Kleine Zeitreise mit Freunden

Auch wenn sich die Liste der Stargäste ähnlich beeindruckend liest wie bei seiner „Remus Lifestyle Night“ im August – Elle Macpherson, Anna Ermakova und Franziska Knuppe ziehen auf dem roten Teppich alle Blicke auf sich – schwingt diesmal beim Makler kein Business-Gedanke mit, sondern es geht rein um den Spaß an einer kleinen Zeitreise mit Freunden.

Marcel Remus Neon Night
Copyright © Marcel Remus

Einer der Show-Acts ist deshalb auch 90s-Star Loona, eine langjährige Wegbegleiterin von Marcel Remus, seine Lieblings-Moderatorin Frauke Ludowig führt durch den Abend – und selbst Elle Macpherson kennt Marcel Remus schon lange. „Er ist kreativ, dynamisch und ein toller Freund. Auf den Punkt gebracht: Marcel ist einfach ein toller Fang“, schwärmt das Supermodel vom Gastgeber.

„The Body“ zeigt übrigens auch mit 58 noch viel Haut und sorgt mit ihrer umwerfenden Figur in einer knallengen Hose für neidvolle Blicke – selbst von Gästen, die nicht mal halb so alt wie sie sind. Anna Ermakova, die ebenfalls schon Model-Erfahrung gesammelt hat, war fasziniert: „So will ich in ihrem Alter auch mal aussehen…“

Dresscode Neon

Aber nicht nur die Gäste haben sich optisch mächtig ins Zeug gelegt, selbst der Gin Tonic hält sich bei der „Remus Neon Night“ an den Dresscode. Extra für die Party wurden von einer österreichischen Firma leuchtende Flaschen im Retro-Neon-Look designt.

Die Playlist hatte Gastgeber Marcel Remus ebenfalls persönlich ausgesucht – jeder einzelne Song musste durch seine Qualitätskontrolle. Den Geschmack von Christine Neubauer hat er zu einhundert Prozent getroffen – sie fühlte sich prompt in die Zeit ihrer Disco-Besuche zurückversetzt. Dass die Mode von damals wieder Trend ist, findet sie super: „Ich fand das alles toll!“ Wirklich alles? Selbst Radlerhosen bei Männern? „Nein, die können wirklich bleiben, wo sie waren, nämlich ganz weit weg…“, gibt die Kult-Schauspielerin zu und schüttelt sich lachend.

Susann Atwell, eines der erfolgreichsten TV-Gesichter der 90er, hat sogar „einige alte Schätze wieder ausgegraben“. Allerdings mehr für ihre beiden Mädchen: „Meine Zeit der baufreien Tops ist vorbei“, findet sie. Ihre Moderationskollegin Nina Moghaddam stand in den 90ern mehr auf Ballerinas und 3/4-Hosen. So wollte sie damals in einem Club auch ihren Schwarm erobern: „Ich fühlte mich so toll darin, aber als er etwas angetrunken war, hat er mir dann gesagt, wie hässlich er beides findet. Das hat mich echt getroffen.“

Trotzdem ist Nina rückblickend für diesen wenig schmeichelhaften Kommentar dankbar. „Männer mögen keine Ballerinas, das habe ich so schon 1998 gelernt. Ohne diesen Jungen wäre ich wahrscheinlich bis heute durchgehend Single geblieben, weil ich mir seitdem weitere hundert Paar gekauft hätte“, scherzt sie grinsend. Aber auch, wenn die zweifache Mama über die Szene rückblickend lachen kann, hat sie doch Spuren hinterlassen: Bis heute hat nie wieder ein Paar der flachen Schuhe seinen Weg in Ninas Schrank gefunden…

Den beeindruckendsten Auftritt legt Sonya Kraus hin. Die Moderatorin, die gerade mitten in der Chemotherapie gegen ihren Brustkrebs steckt, sprudelt nur so vor positiver Energie. Wie sie das schafft? „Es kommt auf den Blickwinkel an. Wenn ich Chemotherapie habe, nenne ich das meinen Wellness- oder Kinotag, schließlich tue ich da etwas für mich und schaue dabei Filme.“ Bald hat sie die anstrengende Therapie endlich hinter sich. Gefeiert wird das erst mit einer kleinen Erholungsphase – und dann mit einem Besuch beim legendären Burning Man Festival.

Einweihung der Remus Vital Finca

Tagsüber ging es für Marcel Remus und Supermodel Elle Macpherson deutlich ruhiger zu – da weihten die beiden seine mediterrane „Remus Vital Finca“ in Palmas Luxus-Stadtteil Son Vida ein, die ihren Gästen eine Wellness-Auszeit auf höchstem Niveau bescheren soll.

Die Highlights des Anwesens: Es gibt ein Indoor Gym, einen spektakulären Pool und sogar ein Ninja Warrior Outdoor Gym. Für gesundes Essen sorgt auf Wunsch ein Koch, auch ein Personal Trainer und sogar ein Physiotherapeut sind zubuchbar.

Elle Macpherson, die ihren Spitznamen „The Body“ nicht ohne Grund verliehen bekam, ist Expertin für Fitness- und Wellness-Fragen: „Wellness ist meine Leidenschaft. Der Körper ist letztlich vor allem ein schönes Gefäß für die Seele und den Verstand. Ich bin überzeugt, dass das innere Wohlbefinden einen Einfluss auf die äußere Schönheit hat. Wenn Du Dich gut fühlst, sieht man Dir das an.“

Bei der Villa-Eröffnung sorgte dann auch passend zum Thema Wellbeing Vivamayr mit „Health Cuisine“-Catering für die richtige Geschmacksnote. Serviert wurden unter anderem warme, alkalische Kurkuma-Suppe mit Zitronengras, Seebrasse an Karotten mit fermentierter Zitrone und Mandel-Püree sowie vegane Crème brûlée.


Moderne Luxus Familienvilla in Santa Ponsa – Immobilie des Monats Juni 2022
Klima auf Mallorca – Das sollten Sie unbedingt wissen