Segeln Mallorca – von Regatta bis Freizeitbeschäftigung

Mallorca zählt durch luxuriöse Yachtclubs und faszinierende Segeltörns mit optimalen Wetterbedingungen zu einer beliebten Destination für Segelsport. Die verschiedenen renommierten Yachtclubs und Sportschulen, exklusive Yachthäfen sowie malerische maritime Landschaften bieten beim Segeln auf Mallorca für jeden Anspruch das richtige Programm. Zudem hat Mallorca als größte Baleareninsel zahlreiche traumhaft schöne Strände, die auch vom Wasser aus erkundet und begutachtet werden können. Die sonnige Baleareninsel gilt als eine der wichtigsten und beliebtesten Segeldestinationen Südeuropas und zieht als Austragungsort bedeutender Regatta-Wettbewerbe ein internationales Publikum an. Im Folgenden stellen wir die wichtigsten Segelregatten Mallorcas vor und geben Tipps für unvergessliche Urlaubstage auf den Wellen des Mittelmeers.

Auf einem Segelboot
Copyright © Pixabay/Pexels

Die wichtigsten Regatten – Segeln Mallorca

Segeln auf Mallorca ist nahezu synonym mit der legendären Regatta Copa del Rey. Die Regatta Copa del Rey, die Ende Juli und Anfang August stattfindet, zieht jedes Jahr bis zu 1.500 Profisegler aus mehr als 20 Ländern an. Das renommierte Sportevent wird vom Real Club Náutico de Palma organisiert und ist für sein besonders hohes Niveau bekannt. Es handelt sich bei der Regatta Copa del Rey um einen der sportlich anspruchsvollsten und wichtigsten Segelwettbewerbe im Mittelmeerraum und wird in verschiedenen Kategorien ausgetragen.

Die Siegerpokale werden vom spanischen König Felipe, selbst ein begeisterter Segler, höchstpersönlich überreicht. Da Mitglieder der spanischen Königsfamilie zu den Gästen zählen, zieht die weltberühmte Regatta naturgemäß viele Celebrities und Schaulustige an und gilt somit als eines der glamourösesten Events im jährlichen mallorquinischen Veranstaltungskalender.

Auf sportlicher Ebene nicht minder bedeutend ist die Trofeo Princesa Sofía, die im Frühling ebenfalls in der Bucht unserer schönen Inselmetropole Palma stattfindet. In den Jahren 2023 und 2024 ist dieser Wettbewerb zudem ein Teil des Kalenders der Segelweltmeisterschaft.

Die Sportveranstaltung wird in gemeinsamer Zusammenarbeit von mehreren renommierten Segelclubs der Insel sowie vom Weltsegelverband organisiert und präsentiert sich als packender Wettkampf zwischen fast 850 Seglern aus über fünfzig Nationen. Unter ihnen befinden sich zahlreiche Olympiasieger, Europa- und Weltmeister.

Segelschiff bei Tunier
Copyright © Pexels/Arnauld Van Wambeke

Einige der größten Segelschiffe der Welt sind im Juni im Rahmen des Superyacht Cup in der Bucht der Inselhauptstadt zu bewundern. Yachten müssen mindestens 24 Meter lang sein, um teilnehmen zu können – es gibt aber auch Schiffe, die deutlich über 40 Meter lang sind. In der alten Mole kommen Schaulustige auf ihre Kosten, wenn das Regatta Village der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird.

Ein beliebter Anziehungspunkt für Freizeitsegler ist die Fun-Regatta Yates Mallorca Cup, die zum Saisonabschluss im Herbst stattfindet. Um teilzunehmen, ist keine Regatta-Erfahrung notwendig. Der erste Tag geht traditionell mit großem Barbecue, mediterranem Buffet und frisch gezapftem Bier im Hafen von Can Pastilla zu Ende.

Mit Wind in den Segeln Mallorca genießen – für jeden Anspruch und jedes Niveau 

Mallorca gilt dank der hervorragenden Infrastruktur im Bereich des Wassersports, unzähliger erstklassiger Liegeplätze, optimaler Windbedingungen und der herrlichen Küstenlandschaften als eine der schönsten Segeldestinationen im Mittelmeer. Ob im Rahmen mehrstündiger oder mehrerer Tage dauernder Segeltörns oder Ausflügen auf die nur rund 25 Seemeilen (ca. 45 Kilometer) entfernte Nachbarinsel Menorca: Leidenschaftliche Bootsliebhaber erleben die malerische Schönheit der Balearen abseits des touristischen Trubels.

Segelschiffe auf dem Meer
Copyright © Pexels/Oliver Sjöström

Ambitionierte Sportsegler können in sieben Tagen von Palma aus die gesamte Südküste der Insel erkunden und in idyllischen Küstenorten wie Sa Rápita, Porto Cristo oder Porto Petro entspannte Tage verbringen. Mallorcas Süden bietet atemberaubende Klippenlandschaften und wunderschöne Strände gleichermaßen. Naturliebhabern bietet sich eine Tour in den Naturpark der kleinen vorgelagerten Insel Cabrera an, wo unberührte Landschaften und Wasserwelten auf ihre Entdeckung warten. 

Für den nächsten Familienurlaub mit Kindern oder als Aktivität in den Schulferien auf Mallorca ist ein Segelausflug nach Alcúdia besonders empfehlenswert, denn in der Bucht können die freilebenden einheimischen Delfine aus nächster Nähe beobachtet werden.

Auch im Rahmen einer betreuten halb- oder ganztägigen Skipper-Tour von Portocolom zu den malerischen Buchten der Ostküste erleben Groß und Klein das Abenteuer Segeln. Mallorca zeigt sich dabei von einer abwechslungsreichen, aufregenden, aber auch von seiner besonders erholsamen Seite – nämlich dann, wenn der Törn geschafft ist und Sie am Strand oder auf der Terrasse gemeinsam entspannen können.

Auf Mallorca Segeln lernen und Ausflüge machen: die besten Adressen für unvergessliche Abenteuer

Wenn Sie auf Mallorca Segeln lernen wollen, können Sie einen der zahlreichen Kurse belegen. Auf der Baleareninsel bieten viele Unternehmen Segelkurse sowie Urlaubs- und Ausbildungstörns an. Die besten Bedingungen zum Segeln auf Mallorca herrschen im Norden um Pollença und Alcúdia, weshalb sich in dieser Region viele erfahrene und lokal renommierte Betreiber befinden.

Die Segelschule Frank Lochte organisiert ein- oder zweiwöchige Törns von Port de Pollença aus, die mit unterschiedlichen Schwerpunkten Urlaubsvergnügen und das Erlernen des Segelsports verbinden. Deutschsprachige Grund- und Fortgeschrittenenkurse für Erwachsene und Kinder ab sechs Jahren sowie Bootsvermietung bieten auch Sail & Surf Pollensa (Nicht wundern, hier wird die kastilische Schreibweise benutzt!) und der Sportverein Wind & Friends in Alcúdia. Mit diesen und weiteren Angeboten können Sie erfolgreich auf Mallorca segeln lernen.

Urlauber, die einen erholsamen Segelausflug in privatem Rahmen genießen möchten, können verschiedene Segeltrips ab Alcúdia und Pollença mit individueller Gestaltung buchen. Wer exklusive Segelboote mit oder ohne Crew chartern möchte, findet in führenden Unternehmen der Branche die richtigen Ansprechpartner vor Ort. Sie kommen auf die Insel, um zu segeln? Mallorca bietet Ihnen zahlreiche Möglichkeiten, Ihrem Hobby zu frönen oder es zum ersten Mal auszuprobieren.

Beim Segeln Mallorca kennenlernen: das Paradies für Sportler und Urlauber

Die größte Baleareninsel bietet einige der spektakulärsten Regatten des Mittelmeerraums, herrliche Küstenlandschaften und das passende Angebot für jeden Anspruch – Sie gehen gerne segeln? Mallorca macht Ihren Segelausflug zu einem unvergesslichen Erlebnis für Jung und Alt. Anfänger und Fortgeschrittene haben zahlreiche Möglichkeiten, den Sport kennenzulernen oder sich selbst auf nahezu jedem Level der Fähigkeiten und Erfahrung zu verbessern. Auf einer Segelyacht können Sie als Urlauber und selbstverständlich auch als Anwohner die Baleareninsel auch in den touristischen Sommermonaten von ihrer ruhigen und entspannten Seite erleben und die exklusive Atmosphäre der erstklassigen Marinas Mallorcas, wie dem Yachthafen Puerto Portals‘, ganz und gar genießen.

Yachten im Hafen vor Palma
Copyright © Pexels/Mali Maeder

Abenteuer Segeln: Mallorca von der “anderen Seite” fotografieren

Die Küste Mallorcas ist bekannt für ihre atemberaubenden Landschaften und malerischen Ausblicke. Bei einem Segeltrip gibt es viele spektakuläre Orte, an denen Sie hervorragende Fotos machen können. Hier sind einige davon:

  • Cap de Formentor: Dieser malerische Leuchtturm Far de Formentor an Mallorcas nordöstlichster Spitze bietet selbst atemberaubende Ausblicke auf das Mittelmeer und die umliegende Landschaft. Wie wäre es, wenn Sie den Spieß umdrehen und den Leuchtturm vom Wasser aus fotografieren? Der Leuchtturm selbst ist seit 1863 in Betrieb und als historisches Gebäude am nördlichsten Punkt der Insel ebenfalls ein großartiges Fotomotiv.
  • Cala Figuera: Diese wunderschöne Bucht ist bekannt für ihre tiefblaue Wasserfarbe und ihre ruhige Atmosphäre. Sie können auf Fotos die traditionellen Fischerboote, die im klaren Wasser schaukeln, und die charmanten Häuser, welche die Küste säumen, festhalten. So sichern Sie sich eine bleibende Erinnerung an einen der schönsten Orte auf Mallorca. Vergessen Sie jedoch nicht, die Schönheit dieser Landschaft mit eigenen Augen und nicht nur durch Ihre Kamera oder Ihr Smartphone wahrzunehmen!
  • Port de Sóller: Dieser beliebte Hafen liegt in einer natürlichen Bucht und ist umgeben von hohen Bergen. Die Aussicht auf die Bucht und die umliegenden Berge vom Wasser aus ist einfach spektakulär.
  • Sa Calobra und Torrent de Pareis: Dieser atemberaubende Ort ist nur vom Meer aus oder über eine sehr kurvenreiche Straße zugänglich. Die beeindruckende Schlucht des Torrent de Pareis, die ins Meer mündet, bietet einzigartige Fotogelegenheiten.
  • Cala Llombards: Diese wunderschöne Bucht hat feinen hellen Sand und kristallklares Wasser zu bieten, das in verschiedenen Blautönen schimmert. Ein tolles Motiv für Landschafts- und Wasseraufnahmen.
  • Cala Ratjada: Der Hafen von Cala Ratjada ist ein lebhafter Ort mit vielen Möglichkeiten für hervorragende Fotos. Von hier aus haben Sie einen wunderbaren Blick auf den Leuchtturm und das offene Meer.
  • Parc Natural de Mondragó: Das Naturschutzgebiet im Südosten Mallorcas verfügt über eine beeindruckende Küstenlandschaft mit türkisblauem Wasser und malerischen Buchten.

Beim Segeln um Mallorca sollten Sie stets Ihre Kamera bereithalten, denn die Insel ist voller malerischer Aussichten und verborgener Schätze. Denken Sie daran, dass das Licht in der frühen Morgen- oder späten Nachmittagssonne oft am besten für Fotos ist. Wenn Sie also Frühaufsteher sind oder Ihre Tour entsprechend planen können, nutzen Sie die Gelegenheit! So entdecken Sie beim Segeln Mallorca im wahrsten Sinne des Wortes von einer neuen Seite.

Fazit: Segeln, Mallorca, traumhafte Atmosphäre – besser geht es nicht

Sie segeln gerne oder wollten immer schon einmal segeln? Mallorca bietet zahlreiche traumhafte Spots, an denen Sie vom Meer aus wunderschöne Aussichten erleben und tolle Erinnerungsfotos machen können. Wenn Sie regelmäßig auf Mallorca urlauben oder auf unserer schönen Baleareninsel leben, ist das Segeln Mallorca etwas, das Sie mindestens einmal ausprobieren sollten! Sie wollen selbst das Segeln lernen? Mallorca bietet auch für diesen Fall zahlreiche Schulen, an denen Sie sich einschreiben können.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zum Thema “Segeln Mallorca”

1. Kann man auf Mallorca segeln lernen?

Ja, auf der Insel Mallorca gibt es zahlreiche Anbieter, die Segelkurse für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren anbieten.

2. Wie lange segelt man von Mallorca nach Menorca?

Die Nachbarinsel Menorca ist rund 25 Seemeilen von Mallorca entfernt. Mit dem Segelboot dauert die Überfahrt circa einen halben Tag, wenn Sie an der Nordostküste der Insel starten. Von Palma aus kann die Reise auch anderthalb Tage in Anspruch nehmen. Je nachdem, von wo aus Sie auf Mallorca starten, gibt es also sehr verschiedene Möglichkeiten.

3. Wie lange dauert es, Mallorca zu umsegeln?

Um einmal um Mallorca segeln zu können, müssen Sie etwa 160 Seemeilen zurücklegen – das sind etwa 300 Kilometer. Dies gelingt am besten bei einer einwöchigen Inselumrundung, um einige der schönsten Küstenorte Mallorcas sowie die kleine Insel Cabrera zu erkunden.

4. Segeln Mallorca – für wen bietet es sich an?

Sowohl für Touristen als auch für Ortsansässige bietet das Segeln Mallorca unvergessliche Momente. Träumen auch Sie davon, Ihren Traum vom Segeln auf Mallorca vom Eigenheim aus wahrzumachen? Marcel Remus bietet die passenden Immobilien wie VillenFincasHäuser und Wohnungen an.


Luxuriöses Einfamilienhaus mit spektakulärem Meerblick – Immobilie des Monats August 2023
Traumhaftes Anwesen im Finca-Stil – Immobilie des Monats Juli 2023