• deutsch

Die schönsten Orte auf Mallorca vorgestellt von Marcel Remus

11.09.2018 | Leben auf Mallorca
Port Andratx Mallorca

Port Andratx Mallorca

Aufgrund der Vielseitigkeit gehört Mallorca zu den beliebtesten Urlaubszielen Europas. Marcel Remus stellt Ihnen die schönsten Orte auf Mallorca vor.


Spaniens größte Baleareninsel bietet weit mehr als nur traumhafte Strände, malerische Buchten und bizarre Kalksteinfelsen. Das ganze Jahr über laden milde Temperaturen zu einer Entdeckungsreise an die schönsten Orte auf Mallorca ein. Zwischen landschaftlicher Vielfalt und urbanem Charme erwarten Sie reizvolle Ausflugsziele mit einzigartigen Sehenswürdigkeiten und beeindruckenden Naturschätzen. Wenn Sie die wahre Schönheit der Mittelmeerinsel erkunden möchten, werden Sie von spektakulären Aussichtspunkten, beschaulichen Bergdörfern und atemberaubenden Höhlen begeistert sein.


Ankunft in der Inselhauptstadt

Palma gilt als einer der schönsten Orte auf Mallorca, der mit mondänem Flair besticht. An nahezu jeder Ecke der historischen Altstadt scheint etwas Geheimnisvolles auf Sie zu warten. Unweit zum Hafenviertel und Yachthafen shoppen Urlauber am Plaza Mayor, Jaime III und Paseo Borne in luxuriösen Boutiquen. Daneben lockt das Museum Es Baluard mit hochkarätigen Ausstellungen. Für Joan Miró war Palma eine der wichtigsten Lebensstationen. Wohnung und Atelier des spanischen Künstlers können Sie heute in der gleichnamigen Stiftung besichtigen. 

Zu Europas meisterlichen Werken gotischer Architektur zählt die Kathedrale La Seu. Das Wahrzeichen der mallorquinischen Hauptstadt entfaltet im Inneren seinen Reiz. Sobald das Sonnenlicht auf die prächtigen Glasfenster trifft, ist einer der schönsten Orte auf Mallorca von der Magie der Farben erfüllt. Den besten Ausblick auf Palma erleben Sie im Schloss Belver, in dem sich ein Museum für Stadtgeschichte befindet. Mit einer Fülle an erstklassigen Restaurants und angesagten Bars gehören die Stadtteile Paseo Marítimo, Santa Catalina, El Torreno und La Lonja zu den beliebtesten Vierteln für Nachtschwärmer. Sollte irgendwo Flamenco-Musik erklingen, berühren anmutiger Tanz, leidenschaftlicher Gesang und feuriges Gitarrenspiel das Publikum. 


Wohin es Romantiker zieht

Der Inselwesten ist vom rauen Gesicht der Serra de Tramuntana geprägt. Diese ursprüngliche Landschaft wurde zum Welterbe der UNESCO ernannt. Inmitten des grandiosen Lebensraums können Sie auf Fernwanderwegen die schönsten Orte von Mallorca erobern. Zwischen Sollér und Lluc erreicht der Hauptgipfel Puig Major eine Höhe von 1.445 Metern. Fernab der Touristenströme überraschen die Stauseen Cúber und Grog mit einer gigantischen Kulisse. Bis zum Cap Formentor erstreckt sich das zerklüftete Tramuntana-Gebirge. Wo Wind und Wasser pausenlos den nördlichsten Punkt der Baleareninsel formen, zeigt sich eine überwältigende Aussicht, die kaum zu überbieten ist. 

Ab Palma fährt eine geschichtsträchtige Schmalspurbahn durch das "Tal des Goldes". In Sollér haben Sie einen der schönsten Orte von Mallorca erreicht. Die 28 Kilometer lange Strecke führt auf abwechslungsreicher Route vorbei an lauschigen Zitronenhainen. Zum viel besuchten Wallfahrtsort im Kloster Lluc verläuft eine anspruchsvolle Serpentinenstraße, die Autofahrer und Radtouristen mit herrlichen Ausblicken belohnt. Der Torrent de Pareis wird gerne als Grand Canyon Mallorcas bezeichnet. Das westlich gelegene Naturwunder reiht sich mühelos in die größten Schluchten Europas ein.

Im Nordwesten der Sonneninsel liegt Fornalutx, Spaniens attraktivstes Dorf. Als einer der schönsten Orte auf Mallorca erfreut sich Deià großer Beliebtheit. Hierher zog es einst den Künstler Pablo Picasso. In dem märchenhaften Dorf verbringen Schauspieler wie Michael Douglas oder Pierce Brosnan ihre Urlaubstage. In den schmalen Gassen mit blumenverzierten Steinhäusern warten pittoreske Fotomotive auf ihre Entdeckung. 20 Minuten von Palma entfernt beginnt im höchstgelegenen Städtchen Valldemossa eine scheinbar andere Welt. Reich an kulturellem Erbe gilt das autofreie Ausflugsziel als einer der schönsten Orte von Mallorca. Wo sich Tagestouristen im eleganten Ambiente verwöhnen lassen, verbrachte der Komponist Frédéric Chopin gemeinsam mit der Schriftstellerin George Sand einen Winter.


Entlang einer imposanten Küste

Bei Sonnenanbetern und Wassersportlern hat sich das familienfreundliche Alcúdia zu einem der schönsten Orte auf Mallorca entwickelt. Im Alcanada Golf Club spielen Sie unter den europaweit besten Bedingungen und mit zauberhaftem Blick über die Bucht. Unweit zur Inselhauptstadt gilt das "kleine Palma" mittlerweile als beliebter Wohnort, der ein interessantes Immobilienangebot bereithält. Römer und Templer beeinflussten die Geschichte und die Architektur von Pollenca. Noch heute schreiten Besucher über die antike Brücke El Pont Romà oder übernachten im ehemaligen Kloster Sancturi del Puig de Maria. Sonntags findet einer der bekanntesten Inselmärkte statt. Noch ein Geheimtipp unter Urlaubern und Prominenten ist Cala Ratjada, in dem die Fähre zur benachbarten Baleareninsel Menorca anlegt. Insbesondere Surfer bevorzugen die Ostküste Mallorcas, die mit ausgezeichneten Stränden punktet.


Wo Mallorcas Reben reifen

Als einer der schönsten Orte auf Mallorca konnte das südöstliche Santanyí seinen authentischen Charakter bewahren. Neben Ateliers und Galerien entstand ein Zentrum für Lifestyle, das mit Interieur, Design und Kunst begeistert. Als Paradies für Taucher erweist sich das nahegelegene Naturreservat Cabrera. Sofern Sie Mallorcas kristallklare Unterwasserwelt erkunden möchten, dann buchen Sie hier einen Ausflug. Gäste aus aller Welt genießen die mediterrane Atmosphäre im Hafen von Cala Figuera. Unter den Ökowinzern der Insel hat sich das Weingut Son Alegre einen Namen erworben. Früher wurden die edlen Erzeugnisse des mallorquinischen Weinanbaus in Portocolom verschifft. Jetzt gewährt das Idyll, in dem Kolumbus geboren sein soll, einen anrührenden Blick auf stilvoll restaurierte Häuser. Keinesfalls verpassen sollten Sie einen Besuch in der Drachenhöhle, die mit einer unterirdischen Bootsfahrt lockt.


Unterwegs in Sachen Genuss

Wie die Insel schmeckt, erfahren anspruchsvolle Geschmacksknospen im sonnendurchfluteten Süden, wo die Bio-Finca Es Fangar zu einem der schönsten Orte auf Mallorca zählt. Rund um Felanitx befindet sich ein weiteres Anbaugebiet exklusiver Weine. Vorbei an endlosen Stränden und alten Windmühlen, verträumten Städten und quirligen Touristenhochburgen bestimmen Naturprodukte wie Aprikosen, Kapern, Mandeln, Getreide und Käse den heimischen Alltag. In Richtung Colonia Sant Jordi bilden Salzberge ein surreales Landschaftsbild. Hauptsächlich im September ist Haupterntezeit des Flor de Sal, einer handgeschöpften Köstlichkeit. Im tropischen Garten "Botanicactus" lässt der Anblick uralter Olivenbäume das Herz von Naturfreunden höher schlagen. 


Den puren Luxus erleben

Glamourös präsentiert sich das südwestliche Puerto Portals als einer der schönsten Orte auf Mallorca. An den extravaganten Liegeplätzen ist die Welt zu Gast. Die renommierteste Marina der Insel lässt sich durchaus mit noblen Yachthäfen in Marbella, Saint-Tropez oder Monte Carlo vergleichen. An heißen Sommertagen ist zwischen den glänzenden Booten manche Berühmtheit zu entdecken. Die internationale Prominentenschar trifft sich regelmäßig zu sportlichen Events und wohltätigen Veranstaltungen. Einen der mehr als 600 Liegeplätze müssen Jetsetter weit im Voraus reservieren. 

Deutlich gelassener geht es im Fischerdorf Banyalbufar zu. Umgeben vom schroffen Tramuntana-Gebirge zieht einer der schönsten Orte auf Mallorca zahlreiche Besucher an. Bereits der steile Zugang zur Cala Banyalbufar erweist sich als abenteuerlich. Unten angekommen, wirkt die kieselsteinbelassene Badebucht einsam, wild und mystisch. Im Centro Cultural Andratx erhalten Sie auf der Baleareninsel den besten Einblick in die Moderne. Einen der gepflegtesten Häfen am Mittelmeer erwartet Yachtbesitzer in Port Andratx. Die Wohngegend gilt als besonders exklusiv.


Am Ende einer Rundreise

Die kurvenreiche Strecke nach San Telmo erfordert viel Aufmerksamkeit. Rund um das Küstenstädtchen scheint das Blau des Wassers noch intensiver zu leuchten. Besonderes Licht und unvergessene Sonnenuntergänge sorgen an einem der schönsten Orte auf Mallorca für eine phänomenale Stimmung. Hier überwiegen Ruhe und Meerblick. Wenn Sie das Baden mit dem Wandern kombinieren möchten, dann sei Ihnen der Rundweg zum Trappistenkloster empfohlen. Die vorgelagerte Dracheninsel ist per Fähre erreichbar. Das Naturschutzgebiet gilt als Heimat für seltene Eleonorenfalken und Korallenmöwen. Vor der Überfahrt sollten Sie sich mit Proviant versorgen!


Trauminsel als ganzjähriges Reiseziel

Die schönsten Orte auf Mallorca sind zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Während es im Sommer kaum Einschränkungen bei der Begehbarkeit von Schluchten, Küstenwegen und Berggipfeln gibt, eignet sich der winterliche Aufenthalt eher für kulturelle, entspannende und kulinarische Momente. An Weihnachten und Silvester erwacht die Baleareninsel zu einer festlichen Kulisse. Dann laden Städte wie Palma, Sollér und Pollenca zu einem Einkaufsbummel ein. Während die Jüngsten in der Inselhauptstadt das tiefste Haifischbecken Europas entdecken, erwartet Sie im puristischen Urban Spa eine belebende Wellnessbehandlung. Ganz gleich, welche Aktivitäten Sie für Ihre Reise nach Mallorca planen, die Lieblingsinsel der Deutschen müssen Sie zu keiner Jahreszeit vermissen.

 

Titelbild: Copyright @ Pixabay / Medienservice

Port Andratx Mallorca

Port Andratx Mallorca

Mr. Lifestyle