• deutsch

Tauchen auf Mallorca – unberührten Unterwasserwelten auf der Spur

20.06.2016 | Leben auf Mallorca

Die Sonneninsel Mallorca ist nicht nur an der Oberfläche ein Traum. Sie ist ein Taucherparadies des Mittelmeers mit unglaublichem Artenreichtum, den es zu entdecken gilt.


Nicht nur an der Oberfläche hat die sonnige Trauminsel Mallorca so einiges zu bieten. Faszinierende Unterwasserwelten, Barrakuda- und Drachenkopfschwärme, sogar Seepferdchen und mystisch leuchtende Grotten können Sie hier ebenso entdecken - Mallorca ist ein wahres Tauchparadies für Unterwasserfreunde und gilt allgemein hin als eines der schönsten Tauchreviere des Mittelmeeres.


Zahlreiche Fisch- und Korallenarten, Höhlen und Grotten mit atemberaubenden Felsformationen sowie das durchdringende, klare, herrlich türkisblaue Meerwasser zeichnen die Unterwasserwelt der Baleareninsel ganz besonders aus. Neben den Naturschutzgebieten Dragonera ("Dracheninsel") und dem Archipel Cabrera, welche mit besonders unberührter, ursprünglicher Unterwassernatur locken, hat Mallorca noch einiges mehr für Tauchfreunde in petto. Tauchen auf Mallorca wird zum einzigartigen Erlebnis – wir verraten Ihnen unsere liebsten Tauch-Hotspots für Ihr persönliches Erinnerungsrepertoire.

Unberührte Unterwasserwelten erleben - Tauchen auf Mallorca

Besonders Tauchbasen wie Dragonera, Cabrera oder Toro haben sich bei Tauchurlaubern besonders etabliert. Grund dafür ist die vielfältige Fisch- und allgemein Unterwasserwelt: Zackenbarsche, Mondfische, Barrakudaschwärme und Drachenkopffische, ja teilweise sogar Schildkröten, Seepferdchen und mit Glück einige Delfine tummeln sich in den Tiefen der mallorquinischen Unterwasserwelt in aller Pracht. Ein unglaubliches Spektakel, das Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen dürfen.


Was viele immer wieder in Staunen versetzt: All das spielt sich nur unweit der mallorquinischen Hauptstadt Palma ab. Ein Gedanke, der sich nur schwer zusammensetzen lässt - auf der einen Seite die große, pulsierende, moderne Metropole, auf der anderen Seite die kaum berührte, sinnlich ruhige Unterwasserwelt. Eine faszinierende Kombination, die die Baleareninsel aber umso spannender macht und Besucher gerne wiederkehren lässt.

Tauchen bei der Dracheninsel "Dragonera"

Glasklares, durchscheinendes Wasser, silbrige, funkelnde Barrakudaschwärme aus unmittelbarer Nähe erleben, Gesteinsformen unter Wasser genauer erforschen und sich von einer gefühlt ganz anderen Welt fangen lassen - die Rede ist von Dragonera, der "Dracheninsel" unweit von Palma de Mallorca. Woher die Insel ihren Namen hat, ist nicht ganz klar, vermutet wird aber ein recht eindeutiger Zusammenhang mit den hier heimischen kleinen Drachenwesen: endemische Eidechsen sind hier zu Hause. Wieder andere wollen wissen, dass die Insel aufgrund der felsigen Form so heißt, die an einen Drachen erinnert. Als kleiner "Ausbrecher" des größten Gebirge Mallorcas, dem Tramutana, soll die Insel sich drachenförmig ins Meer fortgesetzt haben. Nur passend ist es, dass Sie auf dieser Insel unter anderem Drachenkopffische antreffen können, die sich in die vorgelagerte Inselweite verirrt haben.


Startpunkt des Taucherlebnisses ist die Tauchbasis in San Telmo. Von hier aus gehen täglich zwei Schiffe auf das weite Meer in Richtung Dracheninsel - hier eröffnet sich Ihnen die unglaubliche Welt unter Lande. Unberührt deshalb, da Dragonera seit 1995 zum Naturpark gekürt wurde - Fischerei und Ankern sind verboten, die Artenvielfalt bleibt also unangegriffen und präsentiert sich in all seiner Pracht. Ein einzigartiges Naturspektakel und für Profi- sowie Hobbytaucher ein absolutes Muss.


Vor allem für seine riesigen Barrakudaschwärme ist das Taucherparadies bekannt, aber auch Rochen und Zackenbarsche schwimmen dem ein oder anderen Taucher vor die Maske - mit ganz viel Glück können Sie sogar einen Blick auf Schildkröten oder gar Delfine erhaschen.

 

Tauchen auf Mallorca im Archipel Cabrera

Tolle Erinnerungen werden Sie auch von einem Tauchgang rund um das Cabrera Archipel, einer Inselgruppe aus 18 kleinen Inseln, davontragen. Das Gebiet zählt zu den schönsten des ganzen Mittelmeeres - kein Wunder: Der herrlichen Kulisse über Wasser wird auch "unterirdisch" kein Abbruch getan. Da auch diese Insel seit 1991 naturgeschützt ist, darf auch hier nicht unkontrolliert gefischt oder geankert werden.


Das Ergebnis: Die Erlaubnis zu ankern erhalten täglich nur 50 Schiffe, das auch nur in besonders gekennzeichneten Bereichen. Außerdem muss eine Erlaubnis angefordert werden, wenn Sie hier ins Wasser gleiten möchten. Aber es lohnt sich zweifelsohne - die natürliche Unterwasservielfalt macht das Tauchen auf der Mallorca vorgelagerten Insel zum unvergesslichen Erlebnis.

Tauchen vor der Insel Toro

Vor der Bucht der Hauptstadt Palma im Westen Mallorcas befindet sich die Insel Toro und damit ein weiterer interessanter Must-See-Point für Freunde der Unterwasserabenteuer. Unter der Meeresoberfläche des geschützten Bereiches - auch hier heißt es: Nein zur Fischerei - befinden sich wahre Naturwunder. Fischschwärme aus Barrakudas, Drachenköpfen, Pfauenfischen und mehr schwirren kunterbunt um die Taucher herum, ebenfalls toll anzusehen sind die steil abfallenden Felswände des unterirdischen Inselbereichs.

 

Von Palma aus erreichen Sie außerdem viele weitere Tauchreviere mit erstaunlichen Überraschungen: Entdecken Sie beispielsweise die Unterwassergrotte Porto Pi mit klarem Lichteinfall oder besichtigen Sie das Innere eines Schiffswrackes in bis zu 35 Metern Tiefe. Achtung: Das ist nur bei geführten Touren zu empfehlen, die Sicht ist bei dieser Tiefe recht schlecht. Trauen Sie sich und werden Sie Zeuge unglaublicher Ereignisse unter Wasser.

 

Erleben Sie Mallorca mal anders - während sich die Urlauber an Land an den langgezogenen Küstenabschnitten und Buchten sonnen, tauchen Sie ab in die bisher kaum berührten Sphären in den Tiefen des Meeres. Ein unglaubliches Gefühl und ein einzigartiges Erlebnis, an das Sie garantiert noch lange zurückdenken werden.

 

Tauchen auf Mallorca ist ein ganz eigenes Erlebnis – die Unterwasserwelt der vielen kleinen Inselchen, die Mallorca vorgelagert sind, ist teilweise kaum berührt und der Artenreichtum damit unglaublich vielseitig.

 

Bild: iStock: ©iStock.com/ArtesiaWells

Bild: iStock: ©iStock.com/kanarys

Mr. Lifestyle