• deutsch

Port Andratx – Wohnen im schönsten Hafenort Mallorcas

05.04.2016 | Leben auf Mallorca

Port Andratx gilt unter Liebhabern von Luxus und Eleganz als der schönste Hafenort Mallorcas. Die Gemeinde mit dem charmanten Flair ist die Nummer eins bei deutschen Käufern von Luxusimmobilien.


Das südlich gelegene Port d‘Andratx gilt unter Liebhabern von Luxus und Eleganz als der schönste Hafenort Mallorcas. Südwestlich auf der traumhaften Baleareninsel gelegen ist Andratx die erste Wahl für deutsche und internationale Käufer von Luxusimmobilien. Obwohl die Gemeinde immer beliebter wird, bezaubert sie nach wie vor durch ihren ursprünglichen, typisch mallorquinischen Charme. 

Ein traumhafter Ort mit Geschichte

Schon im 13. Jahrhundert wurde Andratx erstmals urkundlich erwähnt. Woher der malerische Ort seinen Namen erhielt, ist dagegen unklar. Manche tippen auf eine keltische Herkunft, andere vermuten eher einen arabischen Ursprung. Einig sind sich allerdings alle über die Schönheit der Gegend.

Zum Ort gelangen Sie über eine kurvenreiche Straße, welche sich durch herrliche, dicht bewaldete und duftende Landschaften schlängelt und schließlich jäh den Blick auf die fjordähnliche, strahlend blaue Bucht eröffnet: Auf dem türkis-schillernden Meer schaukeln sachte zahllose weiße Yachten vor der Kulisse des imposanten Tramutana Gebirge.

Wohnen in Port d‘Andratx - Eleganz und außergewöhnlicher Luxus

Der Yachthafen von Port d’Andratx zählt zu den schönsten Naturhäfen der Welt. Ausschlaggebend dafür ist die markante Form der Bucht, die an einen Fjord erinnert.

Neben ursprünglichen, romantischen Fischkuttern und kleinen Booten und Schiffchen beherbergt der Hafen die elegantesten, pompösesten Luxusyachten, die man sich nur vorstellen kann. Ähnlich beeindruckend sind auch die Domizile. Reihe an Reihe stehen elegante, voll ausgestattete Designervillen und stattliche Anwesen mit weitläufigen Gärten, die den Blick auf das traumhafte Meer, die herrliche Bergkulisse und die schöne Landschaft offenbaren.

Besucher können sich kaum satt sehen, Bewohner hingegen können das charmante Flair rund um die Uhr genießen: Beobachten Sie die bunten, sachte vor sich hin dümpelnden Fischerboote – wahre schwimmende Kunstwerke! Deren ertragreichen Fang bekommen Sie beim abendlichen Dinner in einem der zahlreichen romantischen Restaurants fangfrisch auf den Tisch serviert. Genießen Sie den herrlichen Sonnenuntergang mit einem Glas Rotwein und lassen Sie den Tag entspannt ausklingen. 

In bester Gesellschaft: Die Schönen und Reichen lieben Port d'Andratx

Dabei befinden Sie sich in illustrer Gesellschaft: Auch Topmodel Claudia Schiffer besitzt ein Domizil in Port d’Andratx und schlendert gerne durch die Straßen des beschaulichen Fischerorts. Die zahlreichen kleinen Boutiquen bieten genau den eleganten Understatement-Chic, der zur entspannten Atmosphäre der Umgebung passt. Wer lieber große Labels und üppigen Luxus shoppen möchte, der kommt bei einem Ausflug ins nahe gelegene Puerto Portals voll auf seine Kosten. Dort finden Sie bekannte Namen wie Gucci und Prada in Hülle und Fülle.

Übrigens: Die vermutlich gehobenste Adresse des Ortes trägt diesen Titel gleich im doppelten Sinne. Das Anwesen „Paradise Castle“ von Unternehmer Carsten Maschmeyer liegt auf einer steil aufragenden Felsnadel. Eine Lage, die ihm so leicht niemand streitig macht. Die freien Grundstücke im Ort sind selten und entsprechend begehrt.

Gehobene Gastronomie und erstaunliche Sehenswürdigkeiten

Für das kulturelle Wohl wird in Port d‘Andratx ebenfalls gesorgt. Die Galerie CentroCultural Andratx ist eines der größten Zentren der zeitgenössischen Kunst. Gegründet wurde sie von dem dänischen Ehepaar Jacob und Patricia Asbaek. Auf der 1500 Quadratmeter großen Ausstellungfläche präsentieren wechselnde Künstler aus aller Welt ihre Werke. Bis zu vier Ausstellungen pro Jahr finden hier statt. Für den kreativen Schaffensprozess können Künstler außerdem vier Ateliers nutzen, die ihnen jeweils für drei bis sechs Wochen zur Verfügung stehen. Das heißt, Kunst hautnah erleben!

Auch das ehemalige Kloster La Trapa ist eine bekannte Sehenswürdigkeit, die Sie sich nicht entgehen lassen dürfen. Es handelt sich dabei um die Ruine eines Trappistenklosters. Dieses musste nach nur zehn Jahren von seinen Bewohnern wieder verlassen werden, da sich der Orden auflöste. Bei den Trappisten handelt es sich um einen römisch-katholischen Mönchsorden, hervorgegangen aus den Zisterziensern. Eine Gruppe des Ordens floh Anfang des 19 Jahrhunderts vor der französischen Revolution nach Port d’Andratx. Heute können die Überreste ihres Klosters noch besichtigt werden.

Imposant sind auch die mittelalterlichen Verteidigungstürme, die zum Schutz vor den Angriffen nordafrikanischer Piraten erbaut wurden. Ein Dutzend der ehemals 14 Türme sind noch vorhanden und warten auf geschichtsinteressierte Besucher.

Wenn Sie die Seele lieber am Strand baumeln lassen, haben Sie auch dazu in Port d’Andratx ausreichend Gelegenheit: Besonders malerisch sind die Strände der benachbarten kleinen Orte Sant Elm und Camp de Mar. Der feine Strand lädt ein zum Sonnen und Entspannen. Ein weiteres Highlight ist die „Dracheninsel“, Sa Dragonera. Sie steht unter Naturschutz und verfügt über einen Naturhafen, den Sie von Port d’Andratx aus ansteuern können. Ein Paradies für Wanderer und Naturfreunde.

Gaumenfreuden für Genießer: Erleben Sie Gourmet-Genuss der Extraklasse in den besten Restaurants des prachtvollen Hafenortes. Spitzenköche laden zu kleinen und großen Gaumenfreuden ein. Besonders beliebt sind beispielsweise das Restaurant „Trespais“, welches internationale und mediterrane Küche serviert, oder der Italiener „Restaurante Coppola“. 

 

Bild: iStock: ©iStock.com/MKCinamatography

Mr. Lifestyle