• deutsch

Wandern auf Mallorca – die schönsten Routen

22.09.2016 | Leben auf Mallorca
Wandern auf Mallorca

Wandern auf Mallorca ist eine willkommene Abwechslung vom Alltag, bei der Sie gemeinsam mit der Familie, dem Partner oder aber ganz für sich allein Neues auf der Sonneninsel entdecken können.


Die schönsten Routen von einfach über mittelschwer bis hin zu schweren Routen für geübte Profis haben wir für Sie in diesem Blogbeitrag zusammengestellt.

Wandern auf Mallorca: Einfache Tour

Sie starten in der Luxuswohngegend Port de Pollensa und wandern über das Bóquertal zur Cala Vall de Bóquer. Das kostet Sie etwa eine Stunde und zwanzig Minuten Gehzeit bei einer Länge von sechs Kilometern.

Der Privatweg, ausgeschildert mit „Camino Particular“; beginnt in Port de Pollensa und führt zum Predio Bóquer. Schon nach etwa hundert Metern Strecke können Sie die herrliche Aussicht über den weiten Hafen und die traumhafte Bucht des Örtchens genießen. Sandstrände, an denen Sie nach einer abenteuerlichen Wanderung ausruhen können, locken schon jetzt zum Verweilen.

Weiter geht es durch ein eisernes Tor, hinter welchem Sie einen breiten Schotterweg betreten, auf dem Sie ins Tal gelangen. Ihren Weg säumen an dieser Stelle keine schattenspendenden Bäume, da Ziege und Schafe hier grasen und die Keimlinge nicht lange überleben – achten Sie an warmen Tagen also unbedingt auf ausreichend Sonnenschutz.

Nach einiger Gehzeit gelangen Sie zu einem steinernen, imposanten Felsentor, welches Sie passieren, aber dennoch auf dem Hauptweg bleiben. Die zahlreichen Abzweigungen spielen für diese Route keine Rolle, dürfen selbstverständlich aber gerne entdeckt werden.

Sie erreichen den Pass Coll de Morral und halten sich an den schmaleren der beiden Abzweigungen. Genießen Sie die üppige, sattgrüne, duftende Vegetation auf Ihrem Weg zum atemberaubenden Ausblick von der Steilküste oberhalb der Cala Vall de Bóquer. Vor Ihnen erstreckt sich tiefblaues, glitzerndes und glasklares Meerwasser vor steilen Felswänden.

Folgen Sie nun dem abfallenden Weg bergab zum Tal, bis Sie die Cala Vall de Bóquer erreichen und ein erfrischendes Bad im kühlen, türkisfarbenen Meer genießen dürfen. Zurück geht es über den Ihnen bereits bekannten Weg nach Port de Pollensa.

Wandern auf Mallorca: Mittelschwere Tour

Diese mittelschwere Wanderroute führt Sie von Ihrer Villa in Andratx auf das Hochplateau der Serra Garrafa. Genießen Sie die traumhaften Aussichten, die sich Ihnen unterwegs bieten und erleben Sie die herrliche Baleareninsel fußläufig in etwa drei Stunden von einer ganz besonderen Seite.


Der Start der Route befindet sich an der Tankstelle im Ort. Etwa 500 Meter weiter gelangen Sie an einen Wald, den Sie begehen und vor der Gabelung den linken Weg einschlagen. Nun geht es etwas steiler den Bergrücken hinauf, schattenspendende Aleppokiefern sorgen für angenehme Temperaturen.

Nach einiger Zeit lichtet sich der nun steil auflaufende Wald, der herrliche Ausblick auf Port d’Andratx ist die Mühen allerdings wert. Mit etwas Glück können Sie bei klarer Sicht sogar einen Blick auf die Nachbarinsel Ibiza werfen. Folgen Sie dem steilen Pfad immer weiter aufwärts, bis Sie Sich auf einem Ausläufer der Serra Garrafa befinden. Glückwunsch – der schwierigste Teil der Strecke ist geschafft.

Folgen Sie dem rechten Weg und genießen Sie den Ausblick auf die Hafenstadt und die herrlich blühende Vegetation ringsum. Nun befinden Sie sich auf dem Bergrücken der Serra Garrafa und genießen sensationelle Ausblicke auf Santa Ponsa, die Bucht der Inselhauptstadt Palma, Calviá mit seiner stattlichen Kirche und Port d’ Andratx. Nach der Hälfte der Zeit erreichen Sie den Gipfel des Garrafa und sehen sich an der wundervollen Aussicht, die sich Ihnen hier über das gesamte Umland bietet, kaum satt.

Dem Pfad folgend geht es nun außerhalb des Waldes den Nachbarhang hinauf und schließlich wieder abwärts. Sie gelangen an ein altes Bergbauernhäuschen, dessen Treppenstufen Sie weiter abwärts folgen. Vorbei an mächtigen Ölbäumen und Olivenhainen geht es zurück ins Tal in Richtung Andratx.

Wandern auf Mallorca: Schwere Wandertour

Sehr anspruchsvoll und doch abwechslungsreich und wunderschön ist die etwa sechsstündige Wanderung durch Orangen- und Zitronenplantagen von Sóller zum Mirador de l’Ofre. Ihr Weg führt Sie außerdem durch die eindrucksvolle Schlucht Es Barranc und das charmante Örtchen Biniaraix.

Sie starten im Zentrum von Sóller an der Placa Constitució. Unterwegs gibt es kaum Rastmöglichkeiten, decken Sie sich also vor Anbruch der Wanderung ausreichend ein. Folgen Sie der schmalen Straße bis zur Ausschilderung „Fornalux“, bleiben Sie jedoch auf der Straße, die Sie aus dem Ort herausführt.

Genießen Sie den Duft der hier wachsenden Orangen- und Zitronenhaine und den Ausblick auf die hohen Berggipfel. Nach etwa dreißig Minuten erreichen Sie das malerisch-idyllische Bergdorf Biniraix. Durchqueren Sie das Örtchen Richtung Osten und halten Sie sich rechts, bis Sie auf einen alten Pilgerpfad gelangen, der Sie steil nach oben führt. Die Wege sind teilweise matschig, oberste Vorsicht ist geboten.

Nach einiger Zeit gelangen Sie an die Schlucht Es Barranc und überqueren die kleine Brücke, hinter der der Pfad in zahllose Treppenstufen mündet. Nach etwa zwei Stunden gelangen Sie an ein Tor, hinter dem der Pfad deutlich schwieriger begehbar ist. Genießen Sie die herrliche Landschaft und traumhafte Ausblicke über das sattgrüne Umland. Folgen Sie den Wegweisern nach „Mirador“, bis Sie nach etwa drei Stunden schließlich über steile Serpentinen und Felswände auf eine Passhöhe gelangen.

Nach weiteren fünfzehn Minuten erreichen Sie Mirador de l’Ofre und genießen einen atemberaubenden Panoramablick von knapp 1000 Metern Höhe. Der Abstieg erfolgt über den gleichen Weg.

 

Bild oben: Copyright: ©iStock.com/jazz42

Wandern auf Mallorca

Mr. Lifestyle