• deutsch

Son Marroig – Ein Traum für Romantiker

05.04.2019 | Luxus & Lifestyle
Son Marroig

Son Marroig

An der Nordwestküste Mallorcas befindet sich eines der schönsten Ausflugsziele: das Landgut Son Marroig. Wir stellen Ihnen das Paradies für Romantiker vor.


An der Nordwestküste Mallorcas befindet sich eines der schönsten Ausflugsziele: das Landgut Son Marroig. Über 40 Jahre waren Herrenhaus und Garten ein malerischer Rückzugsort für Erzherzog Ludwig Salvator von Österreich und der Toskana. Wer das Idyll zwischen Valldemossa und Deià einmal selbst erlebt hat, wird die tiefe Verbundenheit des Habsburgers zu diesem Fleckchen Erde besser verstehen. Freuen Sie sich bei Ihrem Besuch auf eine Sehenswürdigkeit voller Magie!


In die geschichtsträchtige Vergangenheit eintauchen

1870 ging das Anwesen Son Marroig in den Besitz von Erzherzog Ludwig Salvator über. Vermutlich stammt das Hauptgebäude aus dem 16. Jahrhundert. Schon bald ließ der Naturliebhaber und Forscher einen märchenhaften Garten anlegen. Höhepunkt der Anlage ist ein neoklassizistischer Tempel aus weißem Carrara-Marmor, der anmutig über dem Mittelmeer auf dem Felsen Sa Foradada thront. Dort erwartet Sie eine atemberaubende Aussicht, die zu den beliebtesten Fotomotiven Mallorcas zählt. Das Herrenhaus im Renaissancestil ist der Öffentlichkeit seit 1928 als Museum zugänglich. Im Rahmen des jährlich stattfindenden Internationalen Musikfestivals in Deià verwandelt sich die Finca Son Marroig in einen stimmungsvollen Veranstaltungsort. Während der Konzertreihe mit Kammermusik erleben Sie den Zauber des Ortes beim Sonnenuntergang!


Mallorca hat dem Erzherzog viel zu verdanken

Als junger Mann folgte Ludwig Salvator dem ärztlichen Rat, eine Reise ans Mittelmeer zu unternehmen. Dabei lernte er die Balearen kennen. Vor allem von Mallorca fühlte sich der Cousin des österreichischen Kaisers Franz Joseph angezogen. Seine Leidenschaft galt der Nordwestküste, wo er schließlich mit 25 Jahren das Landgut Son Marroig erwarb. Bis zu seinem Tod 1915 kaufte der rastlose Adlige ausgedehnte Ländereien auf der Insel, um sie unter seinen Schutz zu stellen. Einen der Pfade, den der Naturfan in der Serra de Tramuntana anlegen ließ, ist der 11 Kilometer lange Reitweg des Erzherzogs bei Valldemossa. Bekannt für seine Abneigung gegenüber dem höfischen Leben in Wien, widmete er sich in Son Marroig lieber dem Schreiben. Seine Bücher über die Balearen sind bis heute populär. Mit einer Märchensammlung von Mallorca ging der Erzherzog einer weiteren Vorliebe nach. Bewandert in Natur- und Rechtswissenschaften soll sich der Seelenverwandte von Kaiserin Elisabeth zudem in 15 Sprachen verständigt haben. Sissi kam per Schiff, um Ludwig Salvator auf seinem Landsitz Son Marroig zu besuchen. Nach dem Tod des Erzherzogs trat sein Sekretär und Freund Antonio Vives das Erbe an. Damals gehörte auch die Villa S'Estance zum Anwesen, die 1990 in den Besitz von Hollywood-Star Michael Douglas überging.


Den Nachlass einer Legende bestaunen

Welchen Begabungen und Interessen der Erzherzog nachging, zeigt Ihnen das Museum im Hauptgebäude von Son Marroig. Allein 50 Bücher, die der damalige Hausherr schrieb, zählen zum Umfang der Ausstellung. Neben nautischen Instrumenten sind Landkarten und Urkunden, Zeichnungen und Fotografien zu sehen. Mobiliar, Keramik und Stoffe der Insel ergänzen die Sammlung. Eine fantastische Aussicht bietet die Panoramafront im Hauptraum. Vieles im Landsitz Son Marroig erinnert an das florentinische Geburtshaus seiner kaiserlichen Hoheit: der Palazzo Pitti. Der Eintritt ins Museum kostet vier Euro. Geöffnet ist, außer sonntags, von 9.30 bis 14.00 Uhr und 15.00 bis 17.30 Uhr. Auch für den Zutritt zum imposanten Felsvorsprungs mit Tempel benötigen Sie ein Ticket. Das Ausflugsziel erreichen Sie ab Palma in 40 Autominuten. Folgen Sie der Ma-1110 in Richtung Valldemossa. Die letzten sieben Kilometer zählen zur Ma-10. Die gut ausgeschilderte Straße führt Sie zum Landgut Son Marroig, wo Besuchern ausreichend Parkplätze zur Verfügung stehen.


In wildromantischer Atmosphäre speisen

Mallorcas bemerkenswertes Restaurant Sa Foradada gilt als Insidertipp. Allerdings verhalf der Besuch von Superstar Tom Hanks der Lokalität zu Weltruhm. Ein 50-minütiger Fußmarsch beginnt unweit vom Museum Son Marroig. Jedoch sollten Sie zuvor um Erlaubnis fragen, denn die Halbinsel befindet sich in Privatbesitz. Hinter einem Eisentor windet sich der kurvenreiche Weg entlang von Olivenbäumen, Pinien und Steineichen. Dabei hält die bizarre Landschaft unvergleichliche Eindrücke bereit. Direkt gegenüber vom Restaurant blicken Sie auf ein markantes Loch im Gestein, das dem Landstrich seinen Namen "durchlöcherter Felsen" gab. Sofern Sie in der Piratenbucht speisen möchten, sollten Sie unbedingt reservieren. Vor allem im Juli und August zieht das Lokal unterhalb von Son Marroig unzählige Gäste an, die auf dem Seeweg eintreffen. Je nach Saison ist das Restaurant ab 12.00 Uhr geöffnet. Besuchen Sie die wundervolle Bucht am besten vormittags. Dann wirken die geheimnisvollen Farben des Meeres noch intensiver. Gönnen Sie sich nach der Wanderung ein erfrischendes Bad in kristallklarem Wasser!

Titelbild: Copyright @ jodose

Son Marroig

Son Marroig

Mr. Lifestyle