• deutsch

Reisetipps für Mallorca – Marcel Remus

15.01.2019 | Leben auf Mallorca
Mallorca Reisetipps – Sandburg

Mallorca Reisetipps – Sandburg

Die Baleareninsel im Mittelmeer ist nicht ohne Grund bei Touristen sehr gefragt und zählt daher zu den Top 10 der beliebtesten Reiseziele in Europa.


Sowohl das angenehme Klima auf Mallorca wie auch die Kombination aus modernem Lifestyle und mediterranem Flair eignen sich für den perfekten Urlaub zu zweit oder als Familie. Die zahlreichen Möglichkeiten, Zeit beim Shoppen, Flanieren und Sightseeing zu verbringen, versprechen eine tolle Abwechslung. Die malerischen Strände und idyllischen Buchten am türkisblauen Wasser laden zum Wassersport, Schwimmen und Sonnenbaden, die vielfältige Landschaft Mallorcas zu Ausflügen in die Natur ein. Zudem punktet die Baleareninsel sowohl mit abgeschiedenen Ferienregionen wie auch lebhaften Partyhochburgen – damit auch wirklich jeder Besucher auf seine Kosten kommt. In der Folge die besten Mallorca Reisetipps – für einen traumhaften und (ent)spannenden Aufenthalt auf der bezaubernden Insel im Mittelmeer.


Die wichtigsten Eckdaten im Überblick

  • Insel: größte Insel der Balearen-Gruppe, siebtgrößte Insel im Mittelmeer
  • Lage: ca. 170 Kilometer vom spanischen Festland entfernt
  • Land: Spanien
  • Amtssprachen: Spanisch, Katalanisch
  • Fläche: rund 3.604 Quadratkilometer
  • Einwohner: etwa 976.150
  • Hauptstadt: Palma, gelegen im Südwesten der Insel
  • Anreise: mit dem Flugzeug nach Palma de Mallorca, gelegen acht Kilometer östlich der Hauptstadt
  • Temperatur im Sommer: mind. 18, max. 31 Grad
  • Temperaturen im Winter: mind. 5, max. 15 Grad
  • Währung: Euro
  • Zeitverschiebung: keine
  • Trinkgeld: 10 % des Gesamtbetrags
  • Einreise und Visum: Personalausweis, kein Visum notwendig
  • Leitungswasser: für Touristen nicht als Trinkwasser geeignet


Klima und beste Reisezeit

Zu den wichtigsten Mallorca Reisetipps zählen die Informationen, die das Klima betreffen, denn niemand möchte im Urlaub die falschen Klamotten im Koffer haben oder zu einer Zeit reisen, in der wegen des schlechten Wetters nicht einmal die Einheimischen vor die Tür gehen. Auf der Baleareninsel herrscht mediterranes Klima, das für heiße, trockene Sommer mit bis zu elf Sonnenstunden am Tag und milde, feuchte Winter mit Mindesttemperaturen von durchschnittlich 9 Grad sorgt. Im Oktober fällt der meiste Niederschlag, der März gilt als besonders unbeständig.

 

Als beste Reisezeit für einen Badeurlaub mit Wassertemperaturen von 20 bis 27 Grad gelten die Monate von Mai bis September, wobei in den Ferien ein großer Ansturm auf Mallorca herrscht und aufgrund dessen Unterkünfte, Lebensmittel und Preise für Mietwagen höher sind. Ist ein Wander- oder Sightseeing-Urlaub geplant, eignen sich dafür besonders die Monate Mai, Juni und September. Einer der heißesten Mallorca Reisetipps: von Mitte Januar bis etwa Anfang März entfaltet die mallorquinische Mandelblüte ihre volle Pracht.


Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele

Palma bietet ihren Besuchern einige beeindruckende Meisterwerke der Baukunst, vor allem die verwinkelte Altstadt fasziniert mit ihrer Geschichte, die bis zu der Zeit um Christi Geburt zurückgeht. In der City sind besonders erwähnenswert die berühmte Kathedrale La Seu, das Castell de Bellver und der Almudaine-Palast als Herrschersitz der spanischen Könige. Aber auch die Museen der Hauptstadt sollten bei den wichtigsten Mallorca Reisetipps nicht fehlen. Jedoch sind alle Regionen der Insel sehenswert und abwechslungsreich, weshalb sich Ausflüge auf alle Fälle lohnen. Idealerweise werden diese mit einem eigenen Fahrzeug unternommen, die man bei Mietwagenanbietern leihen kann.

 

Weitere Empfehlungen stellen das Cap Formentor als atemberaubende Steilküste am nördlichsten Punkt der Insel, der Botanische Garten bei Ses Salines, die Drachenhöhle Coves del Drac als Tropfsteinhöhle mit einem unterirdischen See an der Ostküste Mallorcas, der Torrent de Pareis als Canyon mit Sturzbach an der Nordwestküste und die historische Schmalspurbahn "Roter Blitz" von Palma nach Sóller dar. Im Süden warten feine Sandstrände, versteckte Buchten und die Insel Cabrera darauf, entdeckt zu werden. Bergsteiger können das Tramuntana Gebirge im Westen der Baleareninsel erklimmen und dabei einen herrlichen Blick über die Region genießen. Für die Erkundung der traumhaften Landschaft existieren verschiedenste Wanderrouten und Trekkingwege.

 

Nicht unerwähnt bleiben sollten bei den Mallorca Reisetipps die bunten Märkte der Insel, die in nahezu jedem noch so kleinen Ort zu finden sind. Dort werden frisches Obst und Gemüse sowie weitere Lebensmittel angeboten. Einer der buntesten Mallorca Reisetipps: legendär sind die Flohmärkte, wo man beispielsweise günstige Mitbringsel für Daheim erstehen kann. Für die abendliche Unterhaltung sorgen zahlreiche Veranstaltungen rund ums Jahr sowie diverse Beachclubs und Partylocations.


Die schönsten Strände

Sportlich am und im Wasser kann man Mallorca sehr aktiv erleben und seine Zeit beim Schwimmen, Tauchen, Segeln und Surfen verbringen. Doch der Hauptgrund, warum die Baleareninsel so beliebt ist als Reiseziel, sind die bezaubernden Sand-, Kiesel- und Felsstrände sowie zahlreiche romantischen Buchten. Es existieren weit über 100 Badeorte auf Mallorca, deren Küstenstreifen zum Relaxen in der Sonne am kristallklaren Wasser des türkisfarbenen Ozeans einladen. Außerdem gibt es eine große Auswahl an idyllischen Plätzen, sowohl in der Nähe wie auch abseits der Touristenhochburgen und Partymeilen – vor allem im Süden, Osten, Norden und Nordosten Mallorcas. Zu den ruhigeren Stränden zählen dabei Es Trenc, Es Carbó, Sant Elm, Cala Llombards und Cala Santanyi.

 

Weitere Küstenabschnitte, die im Rahmen der Mallorca Reisetipps empfohlen werden können, sind: Caló des Moro, Cala Pi, Cala D'or, Cala Agulla, Cala Mondrago, Cala Mesquida, Platja de Muro, Cala Murta und Cala Gat. Der Platja de Palma, der sechs Kilometer lange Sandstrand im Süden der Insel, stellt neben dem Ort El Arenal die beliebteste Partymeile der Insel dar. Dort steht weniger die Erholung im Vordergrund, als vielmehr das Feiern.


Die mallorquinische Küche

Zu den beliebtesten Mallorca Reisetipps zählen auch die Empfehlungen für das gute Essen auf der Insel, denn auch der Gaumen will im Urlaub verwöhnt werden. Die mallorquinische Küche ist deftig und rustikal, die wichtigsten Zutaten sind frisches Gemüse aus der Region, Kaninchen, Lamm, Fisch und Meeresfrüchte sowie Olivenöl. Folgend einige der landestypischen Gerichte, die man auf der Baleareninsel gekostet haben sollte:

 

  • Pamboli: Brot mit Olivenöl, Tomaten, Knoblauch und Salz, Vorspeise oder Zwischenmahlzeit
  • Pa de Figa: Brot aus Feigen, mit Anis und Anislikör, Zwischenmahlzeit oder zum Kaffee
  • Sopa Mallorquin: Gemüseeintopf mit Fleisch oder Fisch, serviert mit Brot
  • Tumbet: Gemüsegericht, Vorspeise oder Beilage zur Hauptspeise
  • Empanadas: Teigtaschen mit süßer oder deftiger Füllung
  • Torro: inseltypischer Mandelkuchen


Weitere Mallorca Reisetipps

Die schönsten Buchten: Port de Pollenca, Alcúdia, Cala sa Nau und Mhares Sea Club


Die besten Aussichten: der Klippenweg Mirador es Colomer, Mallorca Planetarium, der Tafelberg Randa und der gotische Prachtbau Sa Llotja


Die besten Sundowner-Lokale: Bar sa Puneta in der Cala d'Estellences, Xiringuito Embat am Port de Pollenca, El Sol Sunshine Bar im Strandort Son Serra, Tres Mes in der Kleinstadt Artá, Sa Duaia nördlich von Artá und Café l'Antiquari in Palma

 

 

Titelbild: Copyright @ Pixabay / Droelfzehn

Mallorca Reisetipps – Sandburg

Mallorca Reisetipps – Sandburg

Mr. Lifestyle