• deutsch

Portixol auf Mallorca: Vom Fischerdorf zur Luxusmeile

28.07.2016 | Luxus & Lifestyle
Promenade von Portixol auf Mallorca

Promenade von Portixol auf Mallorca

Portixol war einst ein Fischerdorf unweit von Palma. Mittlerweile gehört der Stadtteil zur Inselhauptstadt und ist einer der angesagtesten Immobilien-Hotspots.


Portixol ist ein Stadtteil der Hauptstadt Palma de Mallorca und liegt nur 2 Kilometer von der Kathedrale entfernt. Vom Zentrum aus ist Portixol zu Fuß oder mit dem Fahrrad entlang der Ufer-Promenade schnell zu erreichen. Der Stadtteil zählt zu einem der beliebtesten Immobilienstandorte auf Mallorca. Besonders die alten Fischerhäuser in der 1. Meereslinie an der Promenade wurden oder werden aufwendig renoviert und erzielen Spitzenpreise.


Portixol hat sich zu einer luxuriösen und eleganten Gegend entwickelt. Restaurants und Bars prägen das Bild und sowohl Einheimische als auch Touristen schätzen den Ort zum Flanieren, Fahrrad fahren und sogar Baden an dem kleinen Strand. Der Yachthafen ist klein und überschaubar und trägt zu der malerischen Kulisse bei. Das ganze Jahr über ist hier Betrieb und auch im Winter sind Bars, Restaurants und Cafés geöffnet.

 

Boomender Immobilienstandort

Ursprünglich ein beschauliches Fischerdorf verkam Portixol auf Mallorca nach und nach und war ein Viertel für arme Leute. Die Gegend galt lange als heruntergekommen und sogar bei Nacht gefährlich. Niemand wollte hier eine Immobilie erwerben und von Luxus oder modernem Leben war keine Spur. Um den Jahrtausendwechsel herum setzte jedoch ein Wandel ein. Am Anfang stand die Neueröffnung des Hotels "Portixol". Das einst einfache Hostal wurde zu einem luxuriösen Hotel umgebaut. Das war der Beginn von einem bisher ungebrochenen Boom.


Neben dem Hotel haben sich im Laufe der Zeit zahlreiche Hot Spots etabliert. Direkt am Strand von Portixol befindet sich der luxuriöse Nassau Beach Club und an der Promenade reiht sich ein elegantes Restaurant an das andere.

 

Das Leben in Portixol

Die Bevölkerung von Portixol ist bunt gemischt: junge Familien, ältere Paare und auch Singles fühlen sich hier rundum wohl. Einer der beliebtesten Orte des Stadtteils ist natürlich der Strand. Er liegt in einer kleinen Bucht und ist dadurch deutlich ruhiger als die berühmte Playa de Palma. Inselweit ist Portixol außerdem bekannt für seine vielen erstklassigen Restaurants. Ob Fisch, Meeresfrüchte, italienisch oder klassische Tapas: hier findet sich für jeden Geschmack das passende Gericht. Wer gerne ausgiebig shoppen geht, hat es nicht weit bis zu den exklusiven Einkaufsmeilen der Hauptstadt Palma. Hier reihen sich die luxuriösen Designerboutiquen aneinander und bieten Kleidung für allerhöchste Ansprüche. Für sportbegeisterte bietet die Region zahlreiche Wassersportarten, spannende Radwege durch die Natur sowie kilometerlange Wanderrouten mit atemberaubenden Ausblicken auf das Meer und Palma.

 

Alte Fischerhäuser und Wohnungen gefragt

Parallel dazu entwickelte sich der Immobilienmarkt. Nach und nach entstand ein neues Bild dieser einst so unbeliebten Gegend. Und auch heute ist Portixol immer noch sehr beliebt. Die Anzahl der Immobilien auf dem Markt in diesem kleinen ehemaligen Fischerdorf wird bei weitem von der Nachfrage übertroffen. Besonders Skandinavier, Engländer und auch Deutsche suchen hier die passende Immobilie auf Mallorca. Aber nicht nur die alten Fischerhäuser sind gefragt, auch Wohnungen sind sehr beliebt. Der in verschiedenen Phasen erbaute Wohnkomplex am Eingang von Portixol mit luxuriöseren Apartments erzielt mittlerweile Höchstpreise.

Promenade von Portixol auf Mallorca

Promenade von Portixol auf Mallorca

Mr. Lifestyle