• deutsch

Naturparks auf Mallorca – pure Wanderlust

09.06.2016 | Leben auf Mallorca

Wanderfreunde finden auf Mallorca perfektes Terrain vor. Entdecken Sie wunderschöne Naturparks auf Mallorca - entweder bei einer ausgiebigen Wanderung oder einem Spaziergang.


Die herrliche Sonneninsel Mallorca versetzt Besucher aus aller Welt in Staunen. Herrliche Landschaften, atemberaubende Traumkulissen auf die wunderschöne Vegetation und das türkisblaue Meer, felsige Gebirgsformationen und natürlich sandig weiße Strand- und Küstenabschnitte, die zum ausgiebigen Sonnenbad einladen und ihre Besucher verwöhnen.

Aber nicht nur für Genießer von Strand und Kulinarik hat die sonnige Baleareninsel so einiges zu bieten: Die sensationellen Landschaften schreien danach, sie zu Fuß zu erkunden und somit noch ein Stück mehr mallorquinisches Flair zu inhalieren. Hier bieten sich die wunderschönen Naturparks auf Mallorca hervorragend an. Pure Wanderlust erleben oder sich einfach auf einen langen Spaziergang machen - ganz nach individuellen Vorlieben des Einzelnen bietet die Baleareninsel für jeden Geschmack die richtige Option.

Gepackt von purer Wanderlust - Naturparks auf Mallorca hautnah erleben

Freunde des gepflegten Wanderns und Naturliebhaber aus aller Welt strömen auf die faszinierende spanische Insel, um die sattgrüne Vegetation und die Artenvielfalt eingehend zu betrachten und sich vom mallorquinischen Lebensstil gefangen nehmen zu lassen. Mehrere Naturparks zeichnen die Baleareninsel dabei besonders aus. Wir stellen unsere Lieblinge vor - Sie dürfen ganz frei auswählen, welcher der Traumparks Ihr persönlicher Favorit ist.

Naturpark S'Albufera

Unweit des beliebten Urlaubsortes Port de Alcudia im nordöstlichen Teil der Insel erstreckt sich das wichtigste Feuchtgebiet der gesamten Balearen, der Naturpark S'Albufera, auf einer Fläche von über 1640 Hektar großen Fläche. Da der schöne Park vor allem einen für Vögel wichtigen Lebensraum darstellt, wurde S'Albufera 1987 zum Vogelschutzgebiet erklärt. Erleben Sie traumhafte Natur, grüne Vegetation und die herrlichen Vogel- und Pflanzenarten. Bei einem Durchmesser von über 30km eignet sich der Park ideal für eine lange Wanderung durch Mutter Natur. Wenn Ihnen diese Strecke doch ein bisschen lang vorkommt - auch ein Spaziergang gibt wunderschöne erste Eindrücke des beliebten Naturparks.

Reservat Puig de Galatzo

Das Naturreservat umfasst eine Fläche von über 2,5 Millionen Quadratmetern, von denen Besucher aber auf nur 200.000 Quadratmetern erwünscht sind, und steht unter Naturschutz. Der fließende Übergang zum Tramuntana-Gebirge mit dem Berg "Puig de Galatzo" macht dieses Wandergebiet zu einem derjenigen mit der schönsten Kulisse. Auf rund 3 Kilometer Länge lassen Sie sich von herrlicher Natur wie Felsformationen, Wasserfällen und Kaskaden sowie der üppigen Pflanzenwelt beeindrucken. Auch für Fitnessfans bietet das Gebiet einige Herausforderungen - zahlreiche Sport- und Freizeitangebote machen die Wanderung zu einem wahren Abenteuer für diejenigen, die das gerne möchten. Wer lieber die Ruhe genießt, zieht sich in ein ruhigeres Gebiet zurück.

"Die Dracheninsel"

Im Originaltitel "Parc natural de sa Dragonera" - der Name allein spricht Bände. Nahe des mallorquinischen Ortes Sant Elm stoßen Sie auf diese felsige Insel. Vor allem bei Tauchern ist diese Insel außerordentlich beliebt, aber auch für Wanderlustige, die diesen Naturpark auf Mallorca zu Fuß entdecken möchten, ist diese Insel ein hervorragendes Ziel.

Archipel Cabrera

Um der "Ziegeninsel" Cabrera einen Besuch abzustatten, empfehlen wir gutes Wetter: Es geht mit dem Schiff etwa 17 m über das Meer. Sie starten im Süden Mallorcas und legen mitten im Paradies an: 18 Inseln und Inselchen bilden das schmucke Archipel. Um dieses zu betreten, bedarf es einer Sondergenehmigung - Naturschutz und gleichzeitig militärisches Sperrgebiet machen Cabrera zu einem besonders unberührten Fleckchen. Lassen Sie sich verzaubern von den unendlichen Weiten des türkisblau schillernden Ozeans und vergessen Sie alles um sich herum: Was zählt, sind nur Sie, der Moment und die Erinnerungen, die Sie mitnehmen dürfen.

Naturpark Mondrago

Im östlichen Teil Mallorcas dürfen Sie diesen zauberhaften Naturpark entdecken. Zwischen den an der Küste gelegenen Orten Portopetro und Cala Figuera erstreckt sich der Park Mondrago, welcher zur Gemeinde Santanyi gehört. Vor allem für seine Strände ist Mondrago sehr bekannt: Strand S'Amarador versetzt Besucher durch seine herrliche Kulisse aus felsiger Klippenlandschaft, glasklarem Meer und faszinierenden Feuchtgebieten regelmäßig in Entzücken.

Die Naturparks auf Mallorca wecken die pure Wanderlust - Grund dafür ist die abwechslungsreiche Landschaft, die jeden Geschmack optimal abdeckt und nie langweilig wird. Nutzen Sie die schöne Baleareninsel für einige ausgiebige, ruhige Wanderschaften und Sie werden sich ganz neu in das Inselparadies verlieben.

 

Bild: iStock: ©iStock.com/Björn Alberts

 

 

Mr. Lifestyle