• deutsch

Mallorca im Frühling - immer eine Reise wert

10.02.2017 | Leben auf Mallorca
Frühjahr auf Mallorca - Tipps

Herrlich milde Temperaturen, blühende Landschaften und eine ruhige, urspanische Atmosphäre - das ist Mallorca im Frühjahr.


Wenn das Wetter in Mitteleuropa noch von Kälte, Schnee und grauem Himmel geprägt ist und auf das Gemüt drückt, kann ein Urlaub auf Mallorca im Frühling wahre Wunder für die Seele bewirken. Mallorca im Frühling eignet sich daher ideal als Ziel für einen inspirierenden Urlaub, um dem Winter zu entfliehen und die Wärme der Mittelmeersonne zu tanken - und ganz nebenbei die schönste Seite der Insel kennenzulernen.

Günstige Voraussetzungen für einen Trip in die Sonne

Während die Preise für Flüge zwischen deutschen Flughäfen und Palma ab den frühen Sommermonaten kontinuierlich steigen, lassen sich gerade für die Zeit zwischen Januar und März absolute Schnäppchen finden. Mehrere Low-Cost-Airlines verbinden die wichtigsten deutschen Städte mit der mallorquinischen Hauptstadt und bieten im Frühjahr Flugtickets schon ab etwa 15 Euro an. Bei diesen Preisen lohnt es sich, die Angebote von Fluglinien wie Easyjet, Ryanair, Norwegian oder Vueling zu vergleichen und einen Trip nach Mallorca im Frühling zu buchen, der den Winter verkürzt und neue Eindrücke ermöglicht. Ein weiterer Vorteil sind die im Vergleich zur Hauptsaison äußerst günstigen Preise für Mietwagen. Wer Mallorca zwischen Januar und März besucht, kann daher nach Lust und Laune mit dem Auto die Insel erkunden und die frühlingshaft verzauberten, in warmes Sonnenlicht getauchten Landschaften mit allen Sinnen genießen.

Duftendes Blütenmeer durchwandern

Mallorca im Frühling ist für Naturliebhaber aus der ganzen Welt ein wichtiger Anziehungspunkt. Witterungsabhängig erscheinen schon im Januar oder spätestens Anfang Februar die schneeweißen und puderrosa Blüten der rund sieben Millionen Mandelbäume, die die Landschaften der Insel dominieren. Ganze Landstriche, insbesondere die Regionen im Südwesten und an der Ostküste der Insel, verwandeln sich im Frühjahr für mehrere Wochen in ein duftig zartes Blütenmeer, das Mallorca im Frühling eine in der Welt einzigartige Atmosphäre verleiht. Die Mandelblüte auf der Baleareninsel bietet Naturliebhabern und Aktivurlaubern unzählige Möglichkeiten, unter dem weißen und rosa Himmel ausgedehnte Wanderungen oder Radausflüge zu unternehmen und dabei stets herrliche Ausblicke auf das in der goldenen Frühlingssonne glitzernde Mittelmeer zu genießen.

Mallorquinisches Flair auf authentische Weise erleben

Wer die unverwechselbare kulturelle Identität und die atemberaubenden Landschaften Mallorcas hautnah erleben möchte, ist auf der Insel gerade in den ersten Monaten des Jahres bestens aufgehoben. Mallorca ist im Frühjahr von einer entspannten Atmosphäre geprägt, denn im Vergleich zu den Sommermonaten tummeln sich deutlich weniger Touristen auf der Insel. Die meisten Menschen, die Mallorca im Frühling besuchen, begeben sich auf Entdeckungstouren durch die blühenden Hänge oder erkunden die entlegenen, historisch und kulturell hochinteressanten Ortschaften im Hinterland. Die zahlreichen Festivals der Einwohner, die im Frühjahr stattfinden, gewähren zudem faszinierende Einblicke in die Bräuche und Traditionen der Mallorquiner und ermöglichen Besuchern, die Insel von ihrer unverfälschten und ursprünglichen Seite kennenzulernen.

Die schönsten Unternehmungen auf Mallorca im Frühling

Auch wenn das Meer im Frühjahr für ein ausgedehntes Badevergnügen noch etwas zu kühl ist, genießen Besucher auf Mallorca im Frühling bereits strahlend sonniges Wetter und Temperaturen von bis zu zwanzig Grad und darüber. Beste Voraussetzungen für Wanderungen und Radtouren entlang der Küste im Südosten oder an den sonnenverwöhnten Hängen der Serra de Tramuntana, die sich im Frühjahr dank der Mandel- und Orangenblüte von ihrer schönsten Seite zeigen.


Wer es gemütlicher angehen möchte, besteigt in Palma den nostalgischen Tren de Sóller und fährt durch das Tramuntana-Gebirge bis nach Sóller, wo prachtvolle Jugendstil-Schätze auf ihre Entdeckung warten. Wenn die Sonne über dem blauem Mittelmeer strahlt, sehnen sich Urlauber natürlich auch nach erholsamen Stunden an einem der Traumstrände der Insel. Der Strand Es Trenc, der den Badeparadiesen der Südsee in nichts nachsteht, ist im Frühjahr oft menschenleer und bietet viel Platz für unvergessliche Spaziergänge und Picknicks unter der warmen Frühlingssonne.

Wer die ruhige Schönheit der entlegenen Buchten Mallorcas hautnah erleben möchte, steigt etwa hundert Stufen hinab zur Cala S'Amonia mit ihren romantischen Bootshäusern und findet sich in einer urspanischen und verzauberten Welt wieder. Naturliebhaber sollten sich im sonnigen Frühlingswetter auch Spaziergänge durch den Botanischen Garten in Sóller und den Naturpark s'Albufera bei Can Picafort nicht entgehen lassen.


Durch die angenehm milden, aber nicht zu heißen Temperaturen bieten sich im Frühling auf Mallorca auch ausgedehnte Besuche der bunten Wochenmärkte an, wo Urlauber in authentischem Ambiente die lokalen Spezialitäten verkosten können. Besonders zu empfehlen für entspannt frühlingshafte Erkundungstouren sind der Markt in der pittoresken Altstadt von Alcúdia und natürlich Palmas große Markthallen Mercat de l'Olivar und Santa Catalina. Der milde und sonnige Frühling bietet zudem den perfekten Rahmen für ein abwechslungsreiches Sightseeing-Programm in Palma mit seinen unzähligen architektonischen Kunstdenkmälern und romantischen Stadtvierteln.
 
Auf Mallorca im Frühling kommen anspruchsvolle Urlauber voll auf ihre Kosten, denn die Kultur- und Naturschätze der Insel lassen sich in dieser Jahreszeit in aller Ruhe und bei sonnigem Wetter entdecken. Und wenn vorübergehend einmal etwas Regen vom Himmel fällt, laden unzählige Tropfsteinhöhlen zu nicht minder faszinierenden Entdeckungstouren durch das unter der Erde verborgene Mallorca ein.

 

Bild oben: ©iStock.com/AntonioMari

Frühjahr auf Mallorca - Tipps

Mr. Lifestyle