• deutsch

Mallorca im April - Zeit für den Aktivurlaub | Marcel Remus Blog

12.04.2019 | Leben auf Mallorca
Mallorca im April

Mallorca im April

Mitten im Frühling ist die Baleareninsel ein beliebtes Reiseziel für Wanderer und Radfahrer. Doch natürlich steht auch das Osterfest im Blickpunkt.


Neben der atemberaubenden Blütenpracht rund ums Mittelmeer erleben Sie Mallorca im April während der traditionellen Osterfeierlichkeiten. Überall werden Feste voller Hingabe gefeiert. Mit zehn Sonnenstunden laden die länger werdenden Tage zu einem Kaffee im Freien ein. Im milden Klima Mallorcas eröffnen erste Events die Beach Party-Saison. Das internationale Fachpublikum zieht es zu Messen und Ausstellungen auf das spanische Eiland. Es gibt großartige Gründe, um Mallorca im April zu besuchen!

Jahrhundertealte Traditionen zu Ostern

Für die Einheimischen hat Semana Santa aus religiöser Sicht eine tiefe Bedeutung. Die Karwoche ist von eindrucksvollen Prozessionen geprägt. Am Gründonnerstag säumen bis weit nach Mitternacht unzählige Schaulustige die Straßen von Palma beim Crist de la Sang. Von der Basilica Sant Francesc zur Kathedrale von Palma führt am Karfreitag eine Prozession. Bereits mittags sind die Leiden Christi auf den Stufen der Kathedrale zu sehen. Am selben Tag wird der berühmte Kalvarienberg in Pollensa zum Schauplatz einer Inszenierung der Kreuzübergabe. Ostersonntag strömen überall auf der Insel festlich gekleidete Menschen zum Gottesdienst. 

In der Woche nach Ostern kommen die Menschen an heiligen Plätzen auf der Insel zu einem Picknick zusammen. Bei den sogenannten Pancaritas werden Köstlichkeiten wie Empanadas gereicht, die mit Thunfisch, Hackfleisch oder Huhn gefüllt sind. Der erste Sonntag nach Ostern steht ganz im Zeichen, Brot an Arme zu verschenken. Beim sogenannten Engelsfest versammeln sich die Mallorquiner zu einer gemeinsamen Mahlzeit mit Familie und Freunden. Der beliebteste Treffpunkt dafür ist das Castell de Bellver in Palma. Am Stadtrand der Hauptstadt findet das Volksfest La Fira del Ram auf Mallorca im April statt. Von der Plaza de Espana bringt Sie eine Metro direkt zum Festplatz. 

Vom Zauber der Blütenpracht

Mitte April stehen Mallorcas Orangenbäume in voller Blüte. Dann durchströmt das Orangental in Sóller ein intensiver Duft der flor de taronges, wie die Orangenblüte auf Mallorquinisch heißt. Unter den Bäumen gespannte Netze fangen die Blütenblätter auf, die nach der Befruchtung abfallen und aufgesammelt werden. In getrocknetem Zustand können Sie das Naturprodukt auf Mallorca im April als Tee mit beruhigender Wirkung probieren. 

Rund um Sóller wird die typische Canoneta-Orange angebaut. Großer Beliebtheit erfreut sich der Orangenblütenhonig. Neben der Herstellung von Neroliöl entsteht Orangenblütenwasser, das in Kosmetik oder als Backzutat Verwendung findet. Auf dem Naturlehrpfad Ecovinyassa erleben Sie die Blütenpracht von Mallorca im April hautnah. Zur Teilnahme an einer geführten Tour wird um vorherige Anmeldung gebeten. 

Kultur und Genuss entdecken

Mallorca im April ist reich an Festen, die regionalen Spezialitäten gewidmet sind. In Ses Salines dreht sich alles ums Salz. Vom Salzmarkt bis zur Kochshow ehrt das Fira de la Sal i les Espècies das inseltypische Erzeugnis. Ein Handwerkermarkt mit Reitausstellung erfreut in Andratx seine Gäste. Boote und Gastronomie vereint eine Messe in Port d' Alcúdia. Beim Salón Nautico in Porto Cristo stehen Schiffe und Meeresfrüchte im Mittelpunkt. Die Landwirtschaftsmesse Fira de Sant Francesc in Muro gilt seit 300 Jahren als Highlight. Auf Bio-Produkte setzt die Feria Agrícola Orgánica in Porreres. In Vilafranca de Bonany erwartet Sie auf Mallorca im April eine Buchmesse. Die Saison in der Party-Location Nikki Beach beginnt Ende April. 

Zu Fuß unterwegs sein

Im Frühling ist die Insel ein echtes Paradies für Aktivurlauber. Wanderern bietet Mallorca eine Vielfalt an abwechslungsreichen Routen, die vom Spaziergang mit Kindern bis zur geführten Bergtour reichen. Gutes Schuhwerk und leichte Regenkleidung sind auf Mallorca im April unerlässlich. Normal für die Jahreszeit mit durchschnittlich 19 Grad Tagestemperatur können kurze, überraschende Schauern sein. Bis heute befindet sich das meiste Land Mallorcas in Privatbesitz. Vor allem in den Bergen können Wanderungen mitunter an Schildern enden, die das Betreten eines Grundstücks untersagen. 

Die landschaftlich tollsten Eindrücke beim Wandern erleben Sie in Mallorcas Nordwesten. Das Weltnaturerbe Serra de Tramuntana und die Schlucht Torrent de Pareis begeistern durch ihre Naturschönheit. In Santuari de Lluc beginnen abwechslungsreiche Wege unterschiedlicher Schweregrade. Entlang der imposanten Trockensteinroute GR-221 wandern Sie auf Mallorca im April am eindruckvollsten zwischen Port d'Antratx und Pollensa. Von Deià nach Port de Sóller erkunden Sie am besten als ungeübter Wanderer die malerische Insel. Mehr Erfahrung und Ausdauer benötigen Sie auf dem Abschnitt von Estellencs nach Esporles.

Europas Zentrum für Radsport

Mallorcas Radstrecken locken jährlich 150.000 Sportler mit spektakulären Panoramen und anspruchsvollen Anstiegen. Profis nutzen das milde Klima und die vielfältigen Herausforderungen zum Training auf der Insel. Sportlicher Höhepunkt auf Mallorca im April ist die Cyclosportive in Playa de Muro. Das namhafte Radrennen auf der 312 Kilometer langen Strecke nach Artá zieht 6.500 Radsportler an. 

Kurvenreich präsentiert sich Mallorcas legendäre Radstrecke von Port de Pollensa zum Cap de Formentor. Im Westen erobern Radbegeisterte die Tramuntana Küstenstraße. Die vermutlich schönste Radtour der Insel ist 120 Kilometer lang. Sie verläuft zwischen Pollensa und Andratx. Für grandiose Haarnadelkurven ist die Fahrt in den Fischerort Sa Calobra bekannt. Von Palma bis El Arenal radeln Sie auf Mallorca im April recht gemütlich. Die überwiegend flache Strecke führt am Meer entlang.

 

Titelbild: Copyright @ pixabay / cocoparisienne

Mallorca im April

Mallorca im April

Mr. Lifestyle