• deutsch

LLucmajor – unberührtes Kulturparadies vor den Toren Palmas

27.06.2017 | Leben auf Mallorca
Ein Ausblick von der Stadt Llucmajor auf das strahlend blaue Meer vor Mallorca

Die Bucht von Llucmajor auf Mallorca

Die Kleinstadt Llucmajor bietet kulturinteressierten Inselurlaubern eine prägende geschichtliche Vergangenheit und zugleich eine authentische und urmallorquinische Atmosphäre.


Nur rund fünfzehn Kilometer östlich der Inselmetropole Palma liegt Llucmajor inmitten malerischer Landschaften. Ihre abwechslungsreiche Vergangenheit macht die kleine Stadt zu einem Eldorado für Geschichtsbegeisterte, die hier die kulturelle Identität der Mallorquiner fernab des touristischen Trubels hautnah erleben können. Ein Ausflug in die charmante Gemeinde bietet neben historischen Highlights auch die Möglichkeit, durch bunte Straßen zu flanieren oder in der Umgebung die idyllische Natur zu erkunden.

 

Die Stadt, die die Geschichte Mallorcas prägte

Als Verwaltungssitz des gleichnamigen Gemeindegebiets blickt Llucmajor mit seinen 12.700 Einwohnern auf eine Geschichte zurück, die bis ins dritte vorchristliche Jahrtausend zurückreicht. Südlich des heutigen Stadtgebiets erinnern künstlich angelegte Höhlen, darunter Llucamet, s'Aguila oder Son Hereu, an die frühe Besiedlung der Region.


Als älteste archäologische  Ausgrabungsstätte der Insel gilt Capocorb Vell, eine von den Talayots in der Bronzezeit angelegte Siedlung, deren einzigartig gut erhaltene Überreste heute besichtigt werden können. Erstmals schriftlich erwähnt wurde die Stadt 1259, in jenem Jahr, in dem auch die erste Kirche der Gemeinde erbaut wurde. Im Jahr 1300 wurde die Stadt zu einem wichtigen Sitz von König Jaume II. von Mallorca. Nur ein halbes Jahrhundert später erlangte Llucmajor als Schauplatz einer historischen Schlacht große Bedeutung für die spätere kulturelle Identität Mallorcas.


Als im Jahr 1349 Jaume III. von Mallorca seinem Gegner und Vetter Pedro IV. von Aragon direkt vor den Toren der Stadt unterlag, endete die Selbstständigkeit der mallorquinischen Monarchie. Der Leichnam des letzten mallorquinischen Königs wurde zunächst in der Pfarrkirche der Stadt aufgebahrt, heute kann sein Grab in der Kathedrale von Palma besichtigt werden.


Ab dem späten 19. Jahrhundert erlebte Llucmajor eine wahre Blütezeit als Zentrum der Schuhproduktion, eine bis heute wichtige Einnahmequelle der Bewohner. Vom damaligen wirtschaftlichen Aufschwung zeugen die zahlreichen prachtvollen Häuser und öffentlichen Gebäude im Stadtzentrum. Aufgrund der wirtschaftlichen Bedeutung dieses Handwerks wurde den Schuhmachern der Stadt zu Ehren am Rande des Zentrums ein Denkmal errichtet.


Auch die Landwirtschaft bringt noch heute einen vergleichsweise hohen Wohlstand für die Bewohner der Stadt. Dank der wirtschaftlichen Stabilität ist die Gemeinde nicht vom Tourismus abhängig und daher das ganze Jahr über von einer lebendigen urmallorquinischen Lebensart geprägt. Dadurch ist die Stadt das ideale Ausflugsziel für Mallorca-Besucher, die die Kultur der Insel von ihrer authentischen Seite erleben und in ihre lange Vergangenheit eintauchen möchten.

 

Historische und kulturelle Highlights in Llucmajor

Zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Gemeinde zählen das Denkmal des gefallenen Jaume III. an der nach ihm benannten Straße sowie das Rathaus und die kunstvoll gestalteten Häuser rund um die Plaça d'Espana mit ihren prachtvollen Stilelementen des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Fans katalanischer Barockarchitektur sollten eine Besichtigung der im 18. Jahrhundert errichteten Pfarrkirche San Miguel und des Klosters San Bonaventura einplanen.

 

Da sich die Stadt am Fuße des Tafelberges Puig de Randa erstreckt, gehört ein Aufstieg zum etwa fünf Kilometer entfernten gleichnamigen Kloster für viele geschichtsinteressierte Besucher Llucmajors zum Pflichtprogramm. Wer die sportlichen Mühen auf sich nimmt, wird nicht nur mit der malerischen Atmosphäre der Klosteranlage aus dem 13. Jahrhundert belohnt, sondern genießt auch herrliche Ausblicke über die Aprikosen- und Mandelhaine des Umlandes sowie die Bucht von Palma.

 

Abwechslungsreiche Freizeitgestaltung in Llucmajor

Viele anspruchsvolle Mallorca-Urlauber besuchen die Stadt, um das historische Ambiente im Zentrum zu erleben und einen gemütlichen Bummel durch die kleinen Gassen mit ihren charmanten Boutiquen und Läden zu unternehmen. Von unverfälschten und ausschließlich regionalen landwirtschaftlichen Erzeugnissen bis zu Kunsthandwerk und Second-Hand-Designermode erwartet das kleine Shopping-Paradies Llucmajor seine Besucher mit dem richtigen Angebot für jeden Anspruch.


Ein besonderes Highlight ist der bunte Wochenmarkt, der jeden Mittwoch und Sonntag an der Plaça d'Espana vor der malerischen Kulisse der prachtvollen Stadthäuser stattfindet. Nach einem ausgiebigen Stadtbummel laden kleine Bars und Straßencafés mit Original-Interieur aus dem frühen 20. Jahrhundert auf dem lebendigen Marktplatz zum Verweilen ein. Als besonderes Juwel gilt das Café Colón mit seiner Innenarchitektur im Stil des Art Déco. Hier genießen Besucher Seite an Seite mit den lebenslustigen Einheimischen kühles Bier, Kuchen und Torten in authentischem Rahmen.


Wer es exklusiver mag, gönnt sich vor den Toren der Stadt erstklassige mediterrane Gerichte im Nobelrestaurant des Hotels Es Recó de Randa und erlebt auf der malerisch in die Landschaft eingebetteten Sonnenterrasse herrliche Ausblicke über das Umland von Llucmajor.


Die von sanften Hügeln geprägte Landschaft unweit der Traumstrände und Buchten an der Südküste bietet zudem viele Gelegenheiten für ausgedehnte Wanderungen und Radtouren. Wer die besonderen Reize des Gemeindegebiets entdecken möchte, sollte eine gemütliche, rund zweistündige Wanderung zum Kloster Gracia unternehmen. Für ambitionierte Aktivurlauber bieten sich die etwas längeren Touren zur idyllischen Cala Pi oder zum Cap Blanc an, die mit herrlichen Ausblicken über das blaue Mittelmeer belohnen.  

 

Geschichtsträchtige und authentische Kulturoase

Die kleine Stadt unweit von Palma ist eine wahre Ruheoase, in der kulturinteressierte Urlauber die Insel von ihrer authentischen Seite kennenlernen können. Ob gemütlicher Stadtbummel, ein Lunch in einem der zauberhaften historischen Cafés, ein entspannter Tag an den schönsten Stränden Mallorcas  oder ein ausgedehntes Sightseeing-Programm – in Llucmajor lassen sich abseits des touristischen Trubels inspirierende Tage in urmallorquinischer Atmosphäre erleben.

 

Bild oben: ©iStock.com/JanMiko

Ein Ausblick von der Stadt Llucmajor auf das strahlend blaue Meer vor Mallorca

Die Bucht von Llucmajor auf Mallorca

Mr. Lifestyle