• deutsch

Fornalutx - die wildromantische Seite von Mallorca

30.10.2019 | Leben auf Mallorca
Fornalutx Mallorca

Copyright © Pixabay / Katzenfee50

Fornalutx ist der Inbegriff von spanischer und mallorquinischer Tradition. Der einzigartige Ort sprüt vor mediterranem Charme wie fast kein anderer.


Wie stellen Sie sich ein spanisches Dorf wie aus dem Bilderbuch vor? Idyllisch in den Bergen gelegen, mit engen und verwinkelten Gassen, alten Steinhäusern und viel Natur in Form von Plantagen mit Zitrusbäumen sowie gepflegten Gärten? Wenn das Ihre Vorstellungen sind und Sie Mallorca fernab der Touristenströme von der ursprünglichen Seite her kennenlernen möchten, dann ist ein Ausflug nach Fornalutx ein unvergessliches Erlebnis für Ihren Urlaub. Oder Sie buchen direkt eine Unterkunft in diesem kleinen mallorquinischen Bergdorf. Vielleicht können Sie sich angesichts des genießbaren Flairs mit mediterranem Charme vor Ort sogar vorstellen, Ihren Lebensmittelpunkt mit einer attraktiven Immobilie ganz nach Fornalutx zu verlegen.

In Fornalutx zeigt sich Mallorca dörflich und wildromantisch

Eigentlich ist Fornalutx im Nordwesten von Mallorca nur ein kleines Dorf, das etwa 700 Einwohner zählt. Denn dieser mitten im Tramuntana-Gebirge gelegene Ort hat eine magische Anziehungskraft und eine besondere Schönheit, die bereits zur offiziellen Auszeichnung als 'schönstes Dorf in ganz Spanien' geführt hat. Insofern sollten Sie es sich nicht entgehen lassen, diesen besonderen Ort auf Mallorca kennenzulernen. In der Hauptsaison tummeln sich mittlerweile viele Touristen in dem sehenswerten Dorf. Die allermeisten bleiben aber nur kurz, denn nur die wenigsten sind tatsächlich Übernachtungsgäste. Wer eine exklusive Ferienunterkunft in Fornalutx bucht, kann abends auf einen ruhigen und sehr stimmungsvollen Tagesausklang setzen.

Lage und landschaftliche Reize von Fornalutx

Von Fornalutx sind es bis zur schroffen Westküste Mallorcas nur wenige Kilometer. Das kleine Dorf liegt mitten im mächtigen Tramuntana-Gebirge. In Fornalutx angekommen dürfen Sie sich nach einer spektakulären Anreise über ebenso außergewöhnliche Aussichten und Eindrücke freuen. Von Palma aus ist Fornalutx über Puerto de Sóller recht schnell zu erreichen, von wo aus es noch circa sieben Kilometer bis in das sehenswerte Bergdorf sind. Die Anreise bringt Besucher mit der wildromantischen Schönheit der Westküste der Insel und der mächtigen Züge des Tramuntana-Gebirges hautnah in Berührung.

So sieht das schönste Dorf Spaniens aus...

Ein Wiederkennungszeichen und Hinweis auf die Geschichte des Ortes sind die zahlreichen Holzbalkone, während die grünen Fensterläden an die einstige maurische Vorherrschaft auf der Insel erinnern. Prägend für das Erscheinungsbild von Fornalutx sind kleine, begrünte Gassen, in denen sich noch das ursprüngliche Leben auf der größten Baleareninsel authentisch nachvollziehen lässt. Viele Bruch- bzw. Natursteinhäuser mit mediterranem Charme verleihen dem Ort eine ganz besondere Wirkung, die viele Besucher nicht mehr loslässt. Abgesehen von traditionellen Natursteinhäusern finden sich auch elegante Stadtvillen in Fornalutx. Eine sonnenverwöhnte Dachterrasse kann in Kombination mit einer herrlichen Aussicht auf den Ort und die umliegenden Berge zu einer außergewöhnlichen Lebensqualität beitragen. Nicht aus Zufall interessieren sich immer mehr Menschen für eine Immobilie in Fornalutx, zumal Palma samt Flughafen schnell erreicht ist.

Sehenswürdigkeiten und Ausflüge in Fornalutx

Da der Ort recht klein und überschaubar ist, brauchen Sie nicht unbedingt einen Plan. Lassen Sie sich treiben und entdeckten Sie inmitten der verwinkelten Gassen schöne Plätze, um innezuhalten oder eines der Cafés oder Restaurants zu besuchen. Ein sehr schönes Fotomotiv finden Sie mit der sogenannten Straße des Bürgermeisters (= Carrer Metge de Mayol). Wie Sie schnell erkennen werden, handelt es sich eigentlich nicht um eine Straße. Vielmehr handelt es sich um eine Treppe, die von sehr alten Bruchsteinhäusern eingerahmt ist. Auf dieser Treppe können Besucher das historische und ursprüngliche Flair des Ortes spüren und zahlreiche Höhenmeter zurücklegen.

 

Durch die Lage direkt im Gebirge sollten Sie sich darauf einstellen, dass es bei einer Erkundung durch Fornalutx einige Höhenunterschiede zu bewältigen gibt. Imposante Aussichten und Eindrücke entschädigen aber für die eine oder andere körperliche Anstrengung. Ein Anziehungspunkt neben dem Dorfkern ist die alte Pfarrkirche Navidad de Nostra Senyora. Das gut erhaltene Bauwerk stammt aus dem Jahr 1680 und bei einer Besichtigung schenken die meisten Besucher der Sonnenuhr sowie der Marienfigur über dem Tor der Kirche die meiste Aufmerksamkeit. Durch die Lage im Tramuntana-Gebirge bietet es sich an, die Dorfbesichtigung mit einer Wanderung zu verbinden. Ein interessanter Weg führt in dieser Hinsicht von Fornalutx zum Kloster Santuari de Lluc. Hierbei handelt es sich um einen wichtigen Wallfahrtsort für die Mallorquiner, sodass Sie die Insel von einer spirituellen Seite ganz neu kennenlernen können. Nutzen Sie die Eindrücke in der öffentlich zugänglichen Klosteranlage, um den stressigen Alltag für wenige Minuten komplett hinter sich zu lassen. Kleine Geschäfte und ein Restaurant laden zum Verweilen ein, bevor es mit neuen Eindrücken im Gepäck wandernd zurück nach Fornalutx geht.

Darf es auch ein 'bisschen Meer' sein?

Wer eine Unterkunft in diesem Dorf gebucht hat oder den Ausflug mit Badefreuden verbinden will, findet unweit des Ortes exzellente Möglichkeiten. Mit den Stränden Playa d'en Repic und Playa Puerto Sóller finden sich wunderbare Badebuchten nach wenigen Kilometern Autofahrt. Das flach abfallende Wasser ist in diesen Buchten sehr strömungsarm, sodass große und kleine Urlauber voll auf Ihre Erholungskosten kommen. Sehr beeindruckend schon auf den ersten Block ist der Playa de Torrent de Pareis, der sich wenige Kilometer nördlich von Sóller erstreckt: Dieser Strand liegt mitten in einer Schlucht, die Sie wahrscheinlich bereits als beliebtes Foto auf einer Postkarte gesehen haben. Durch die Schlucht selbst fließt ein Wildbach. Ohne jeden Zweifel handelt es sich um einen der außergewöhnlichsten Strände auf Mallorca, da schon der Weg dorthin abenteuerlich ist. Vom kleinen Küstenort Sa Calobra geht es durch zwei Höhlen, bevor der Blick auf das einzigartige Panorama dieses Strandes fällt.

Fornalutx ist ein perfekter Ort für naturverbundene Menschen

In Fornalutx fallen die vielen grünen und blühenden Elemente sowie die gepflegten Gärten sofort ins Auge. Wer es in diesem Sinn ganz naturverbunden und aktiv mag, sollte weitere Wanderungen im sogenannten 'Goldenen Tal' zwischen Biniaraix und Fornalutx einplanen. Je nach Ausdauer spricht auch nichts gegen eine ausgedehnte Bergtour als besondere Herausforderung. Sehr zu empfehlen ist ein Besuch der Farm Econvinyassa. Wie der Name schon verrät, handelt es sich um eine ökologisch ausgerichtete Farm, die sich an der Straße zwischen Sóller und Fornalutx befindet. Die Farm kann auf eigene Faust erkundet werden, wobei zur Erntezeit schmackhafte Kostproben von frischen Orangen und Mandarinen ein besonderes Highlight sind. Umherlaufende Tiere, eine rustikale Stärkung und der Hofladen bieten ideale Möglichkeiten, um Erholung auf Mallorca mit allen Sinnen zu genießen. Im Sinne der aufgezeigten Naturverbundenheit wird es den einen oder anderen Urlauber vielleicht reizen, in Fornalutx komplett auf ein Auto zu verzichten. Mit dem Bus ist Sóller schnell erreicht. Von hier aus fährt ein historischer Zug sehr regelmäßig nach Palma, sodass sich Ruhe und Tradition wunderbar entspannt mit modernem Sightseeing und Shopping in der quirligen Inselhauptstadt verbinden lassen.

Besondere Reize: mallorquinischen Traditionen auf der Spur

Von der Landschaftskulisse her ist ein Besuch von Fornalutx im Mai sehr reizvoll, denn zu dieser Zeit stehen viele Orangenbäume in Blüte. Wenn später im Jahr die reifen Früchte überall sichtbar sind, sorgt der frische Zitrusduft für eine ganze besondere Atmosphäre. Angesichts dessen stehen Ihnen nicht nur im Wonnemonat viele attraktive Fotomotive zur Verfügung.

 

Fornalutx ist nicht nur durch die Auszeichnung als schönstes Dorf Spaniens über die Landesgrenzen bekannt geworden. Auch die jährlich durchgeführte 'correbou' zieht die mediale Aufmerksamkeit auf sich. Bei diesem traditionellen Brauchtum wird ein Stier durch den Ort getrieben. Dieser wird von einer jungen Frau mit Blumenschmuck versehen. Das Spektakel lehnt sich an eine alte Tradition an und letztlich endet der Stierlauf mit einem Opferfest. Neben dieser in Spanien tief verankerten Tradition kann man im Zentrum von Fornalutx ebenso einen sehenswerten Kunst- und Handwerkermarkt besuchen. Hier gibt es jedes Jahr Anfang September viele originelle Kreationen zu bestaunen, wobei das eine oder andere durchaus als Souvenir dienen kann. Am Abend nach Anbruch der Dunkelheit endet dieses beliebte Fest mit einem Feuerwerk direkt über dem Ort.

Fornalutx Mallorca

Copyright © Pixabay / Katzenfee50

Mr. Lifestyle